Stadt Gießen

Kurze Geschichten zur Kunst gesucht

Zum zweiten Mal wird das Kunstfestival »Giennale« vom 21. bis 29. Juni dieses Jahres in Gießen stattfinden. Es sollen wieder unterschiedliche Stilrichtungen der Kunst wie Malerei, Fotografie, Installationen, Performances, aber auch Lesungen und Konzerte an unterschiedlichen Veranstaltungsorten in der Stadt angeboten werden.
04. Februar 2019, 21:26 Uhr
Karola Schepp

Zum zweiten Mal wird das Kunstfestival »Giennale« vom 21. bis 29. Juni dieses Jahres in Gießen stattfinden. Es sollen wieder unterschiedliche Stilrichtungen der Kunst wie Malerei, Fotografie, Installationen, Performances, aber auch Lesungen und Konzerte an unterschiedlichen Veranstaltungsorten in der Stadt angeboten werden.

In diesem Zusammenhang ruft nun Wolf D. Schreiber dazu auf, Kurzgeschichten für »Kunst – Kurz«, eine »Anthologie zum Thema Kunst«, einzureichen. Diese soll zur »Giennale« erscheinen. Einsendeschluss für die erforderlichen Kurzgeschichten ist der 31. März. Beiträge (maximal 30 000 Zeichen) können eingereicht werden via E-Mail an wolfdschreiber@gmail.com. Die detaillierten Anforderungen findet man im Netz unter wolfwerke.com/kunst-kurz.

Gesucht werden Beiträge zu folgenden Themen und Fragestellungen, mit denen sich Kunst heute auseinandersetzt: Ist die Gesellschaft Freiraum oder Korsett für Kultur und ihre Produzenten? Wie und wo positionieren wir Kunst in der heutigen Zeit? Was bedeutet Arbeit und welchen Wert hat sie? »Künstler, Ausstellungen, Kulturorte und das »Drumherum« bieten Stoff für spannende Geschichten und literarische Auseinandersetzungen mit und über Künstler, Protagonisten, Antagonisten, Visionen, Ängsten und Fragen«, heißt es im Ausschreibungstext.

Die Kurzgeschichten können aus unterschiedlichen Genres stammen – vom Krimi über Satire, Märchen oder Science-Fiction reicht die Palette. Auch lyrische und szenische Textbeiträge sowie Essays sind möglich. Der Schwerpunkt soll jedoch auf Kurzgeschichten liegen.

»Kunst – Kurz« wird sowohl als E-Book sowie als gedrucktes Buch erscheinen und soll für maximal zehn Euro im Buchhandel (plus 2 Euro für die E-Book-Version) im Buch- und Online-Handel erhältlich sein. Begleitend zum Erscheinen der Anthologie werden drei Lesungen in Gießen stattfinden: eine im Juni während der »Giennale« sowie zwei im Spätsommer/Herbst des Jahres.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Kurze-Geschichten-zur-Kunst-gesucht;art71,548103

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung