Stadt Gießen

Kurz notiert

Feuerwehr Kleinlinden ehrt Mitglieder – Die Vorbereitungen für das 125-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Kleinlinden haben begonnen. Vorsitzender Jürgen Sauer berichtete in der Mitgliederversammlung, dass der Verein auf 351 Mitglieder angewachsen ist. Neue Medien, Öffentlichkeitsarbeit und Datenschutz sind immer mehr bedeutende Themen, denen sich der Verein annehmen muss. Sauer und Wehrführer Martin Hoffmann informierten die Vereinsmitglieder über das 125-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Kleinlinden im nächsten Jahr. Mit einem Kommersabend im Januar 2020 wird das Jubiläumsjahr gestartet und bei weiteren Veranstaltungen soll mit der Bevölkerung gefeiert werden. Sehr stark einbezogen ist die Feuerwehr auch in die Ausrichtung der Feiern zur Ersterwähnung von Klein-Linden vor 750 Jahren. Für langjährige Vereinstreue wurden geehrt: Reinhard Althaus, Barbara und Peter Heimbach, Dennis Helmchen, Martin Hoffmann, Frank Klingelhöfer, Marion Klingelhöfer, Elli Schaum und Michael Weber (25 Jahre) sowie Dieter Drewniok, Georg Gallus und Ingo Obracy (40 Jahre). Hans Weigel hält dem Verein bereits seit 50 Jahren die Treue.
27. März 2019, 22:03 Uhr
Redaktion

Feuerwehr Kleinlinden ehrt Mitglieder – Die Vorbereitungen für das 125-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Kleinlinden haben begonnen. Vorsitzender Jürgen Sauer berichtete in der Mitgliederversammlung, dass der Verein auf 351 Mitglieder angewachsen ist. Neue Medien, Öffentlichkeitsarbeit und Datenschutz sind immer mehr bedeutende Themen, denen sich der Verein annehmen muss. Sauer und Wehrführer Martin Hoffmann informierten die Vereinsmitglieder über das 125-jährige Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Kleinlinden im nächsten Jahr. Mit einem Kommersabend im Januar 2020 wird das Jubiläumsjahr gestartet und bei weiteren Veranstaltungen soll mit der Bevölkerung gefeiert werden. Sehr stark einbezogen ist die Feuerwehr auch in die Ausrichtung der Feiern zur Ersterwähnung von Klein-Linden vor 750 Jahren. Für langjährige Vereinstreue wurden geehrt: Reinhard Althaus, Barbara und Peter Heimbach, Dennis Helmchen, Martin Hoffmann, Frank Klingelhöfer, Marion Klingelhöfer, Elli Schaum und Michael Weber (25 Jahre) sowie Dieter Drewniok, Georg Gallus und Ingo Obracy (40 Jahre). Hans Weigel hält dem Verein bereits seit 50 Jahren die Treue.

Detektivspinne Luise zu Besuch – Wie kann eine Spinne im Garten eines Opas Kriminalfälle lösen? Das fragten sich die Kleebachschüler aller Jahrgangsstufen, als ihnen der Autor Sascha Gutzeit am Dienstagvormittag eine Detektivspinne namens Luise vorstellte. Schnell gelang es dem Autor, durch sein »Kinder-Krimi-Lesical« die Grundschüler neugierig auf die Abenteuer der Detektivspinne Luise zu machen. Mit der Mischung aus Lesung und Musical, bestehend aus Gesangseinlagen begleitet auf der Gitarre, schauspielerischen Darbietungen und der Lesung aus dem vierten Band »Wirbel unter der Wiese«, sprach Gutzeit die jungen Zuhörer auf vielfältigen Sinneskanälen an. Sowohl die Kinder als auch die Lehrerinnen sangen bei seinen Liedern mit und forderten am Ende eine Zugabe. Natürlich musste Sascha Gutzeit am Ende noch jede Menge Autogramme verteilen. Zusammen mit dem Förderverein der Kleebachschule, der die Lesung für alle Schülerinnen und Schüler finanziert hat, leistet die Kleebachschule mit diesem Highlight an Schulvormittag einen wertvollen Beitrag zur Förderung der Lesemotivation der Schülerinnen und Schüler.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Kurz-notiert;art71,570305

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung