Stadt Gießen

Kurz notiert

Wandervogel Höhenflug unterwegs – Die Herbstwanderung des Vereins Wandervogel Höhenflug Gießen führte die Teilnehmer in die Lüneburger Heide nach Hermannsburg. Unterwegs waren die Teilnehmer im Naturpark Südheide, der rund 500 Quadratkilometer umfasst und von dem 22 Prozent unter strengem Schutz stehen. Die Stadt Celle mit ihren fast 500 aufwendig restaurierten Fachwerkhäusern sowie die Altstadt mit dem Schloss wurden bestaunt. Ein besonderes Erlebnis war die Wanderung auf dem Naturerlebnispfad Heidepanoramaweg Misselborner Heide. Auf dem Heimweg gab es noch einen Ausflug nach Hann. Münden.
09. November 2018, 21:54 Uhr
Redaktion

Wandervogel Höhenflug unterwegs – Die Herbstwanderung des Vereins Wandervogel Höhenflug Gießen führte die Teilnehmer in die Lüneburger Heide nach Hermannsburg. Unterwegs waren die Teilnehmer im Naturpark Südheide, der rund 500 Quadratkilometer umfasst und von dem 22 Prozent unter strengem Schutz stehen. Die Stadt Celle mit ihren fast 500 aufwendig restaurierten Fachwerkhäusern sowie die Altstadt mit dem Schloss wurden bestaunt. Ein besonderes Erlebnis war die Wanderung auf dem Naturerlebnispfad Heidepanoramaweg Misselborner Heide. Auf dem Heimweg gab es noch einen Ausflug nach Hann. Münden.

DIG-Sizilienreise – Die Deutsch-Italienische Geselllschaft (DIG) Mittelhessen war mit 29 Deutschen und Italienern unterwegs in Sizilien. Das abwechslungsreiche Programm bot eine bunte Mischung aus Kultur in Cefalù, Palermo und Piazza Armerina, Natur mit einer Jeep-Exkursion auf den Vulkan Ätna und Entspannung während eines Insel-Hoppings auf die Liparischen Inseln Lipari und Vulcano, wo es auch möglich war, sich ein Schlammbad zu gönnen. Die köstliche lokale Gastronomie kam auch nicht zu kurz.

Berufsqualifizierung bei der Lebenshilfe – 27 Monate lang haben Menschen mit geistiger Behinderung oder chronisch psychischen Erkrankungen bei der Lebenshilfe Gießen eine Berufsqualifizierung erworben. Im Hermann-Levi-Saal im Rathaus sind nun die Zertifikate für die Teilnehmer des Berufsbildungsbereichs des »Kompetenzzentrums berufliche Bildung« der Lebenshilfe Gießen übergeben worden. »Sie haben alle ein ganz schönes Durchhaltevermögen bewiesen«, lobte Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz gemeinsam mit Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald die erfolgreichen Teilnehmer.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Kurz-notiert;art71,512840

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung