Hitzeschlacht auf dem Klostersteig – Der Rheingauer Klostersteig war das Ziel der Sonntags-Wandergruppe der Sektion Gießen-Oberhessen im Deutschen Alpenverein. Während die Streckenlänge der alle zwei Wochen aktiven Wanderer sonst bei 15 bis 25 Kilometern liegt, hatten sie sich diesmal 30 Kilometer vorgenommen, und das bei Temperaturen um die 30 Grad. Die anspruchsvolle Strecke mit rund 800 Höhenmetern begann in Kloster Eberbach. Eine erste Rast wurde bei der Hallgarter Zange eingelegt, deren Turm einen schönen Blick auf die Rheinebene ermöglichte. In der Basilika beim Schloss Johannisberg stieß eine Ordenschwester dazu, mit der die Alpenvereinsmitglieder durch Weinberge und Wald zum Kloster Marienthal wanderten. Weiter ging es zum Kloster Nothgottess und zur Abtei St. Hildegard.

Sommerfest der Union 1873 – Es gibt sie noch, die Union 1873, seit 145 Jahren ein Freundschaftsband Gießener Bürger, auch wenn viele nicht mehr in Gießen wohnen. Ruft die Union zum Sommerfest, kommen sie von weit her. Brigitte Hedrich und Waltraud Marny sind schon seit vielen Jahren gern gesehene Gastgeberinnen in ihrem Bonsai-Garten mitten in der Stadt. Natürlich gab es Kaffee und Kuchen auf großen Backblechen und viel Zeit, um mit Bekannten in alten Erinnerungen zu schwelgen. Das ging am besten mit einem Gläschen Sekt, Wein, Bier oder auch Wasser. Martin Bliedung hatte die große Kaffeemaschine aktiviert, sorgte für den Druck in der Bierzapfanlage und später auch für schmackhaften frisch gebackenen Leberkäs. Viele weitere Helfer standen parat. Wer mehr von der Union wissen will: Anfragen an eberhard@flimm.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abteien
  • Basiliken
  • Deutscher Alpenverein
  • Gießen
  • Weinberge
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.