08. Oktober 2018, 21:10 Uhr

Kulturtermine

08. Oktober 2018, 21:10 Uhr

Chet Baker Tribute – Die Jazzinitiative Gießen lädt am Mittwoch, 10. Oktober, zum Konzert in den Ulenspiegel ein. Beginn ist um 20.30 Uhr. Um Chet Bakers legendären West Coast Cool Jazz Sound der 50er Jahre auf die Bühne zu bringen, hat der Gießener Jazzschlagzeuger Johannes Langenbach ein neues Quartett aus Ausnahmemusikern zusammengestellt. Die Band spielt Chet Bakers beliebteste Standards mit lyrisch, virtuosen Improvisationen und charmant swingendem Gesang. Es spielen German Marstatt (Trompete), Maurice Kühn (Kontrabass und Gesang), Andreas Müller (Piano) und Johannes Langenbach (Schlagzeug).

Martin Spahr bei Frau und Kultur – Am Donnerstag, 11. Oktober, 15.30 Uhr, stellt sich Martin Niklas Spahr, Dirigent am Stadttheater, im Netanya Saal des Alten Schlosses bei Frau und Kultur vor. Unter dem Titel »Keine Angst vor Neuer Musik« berichtet er über seinen musikalischen Werdegang und die Entwicklung im Bereich der zeitgenössischen Musik. Einen Schwerpunkt bilden dabei Biografie und Werke des Komponisten Heiner Goebbels unter dem Motto »Von Kompositionsprinzipien bis zum Gesamtkunstwerk, von Rockband bis zur Ruhrtriennale«.

Frank Wiegand stellt aus – Zur Eröffnung der Ausstellung »Pittoresk« mit Fotos von Frank Wiegand lädt die Sparkasse am Mittwoch, 10. Oktober, 18 Uhr, in die Kundenhalle der Sparkassenzentrale ein. Mit seinen ausdrucksvollen Bildern auf Acrylglas verschafft Wiegand Einblicke in eine Mischung aus ungewöhnlicher Architektur und Verfall. Die Bilder sind in den ehemaligen Beelitz-Heilstätten bei Berlin entstanden. Wiegand ist selbstständiger Fotograf. Er arbeitet in Europa und den USA. Seit 1993 führt er ein eigenes Industrie- und Werbestudio in Gladenbach. 2012 hat er zusätzlich dort ein Fotostudio übernommen. Die Ausstellung wird bis zum 26. Oktober zu den Öffnungszeiten präsentiert: Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr.

Sonntags im Museum – In der Reihe »Sonntags im Museum« geht es am kommenden Wochenende mit einem geführten Rundgang durch die Sammlungen weiter. Über »Bestattungsriten im Wandel der Zeit« berichtet Natascha Lenz von 14 bis 15 Uhr im Wallenfels’schen Haus. Je nach der Vorstellung vom Leben nach dem Tod haben Menschen die letzten Ruhestätten ihrer Liebsten bestückt. Treffpunkt ist am Eingang des Wallenfels’schen Hauses. Die Teilnahmegebühr beträgt 6, ermäßigt 3 Euro.

Freies Zeichnen im Alten Schloss – Jeder, der gern zeichnet oder es lernen möchte, ist am Sonntag, 14. Oktober, von 11 bis 13 Uhr im Alten Schloss willkommen. In gemütlicher Runde kann man sich austauschen, beraten und inspirieren lassen. Die Exponate der Dauerausstellung – von Gemälden des 19. bis 21. Jahrhunderts über Skulpturen aus dem sakralen Bereich und der modernen Kunst bis hin zu den dekorativen Mustern von Fayencen – bieten sich als Vorlagen an. Was gefällt, kann unmittelbar vor dem Original gezeichnet werden. Für Anleitung oder Hilfestellung steht eine Kunststudentin zur Verfügung. Interessierte können ohne Voranmeldung dazukommen und den Künstler in sich entdecken. Zeichenmaterial wird gestellt, die Kosten betragen 3 Euro. Auch am zweiten Sonntag im November findet das Freie Zeichnen im Alten Schloss statt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Müller
  • Gesang
  • Gießen
  • Heiner Goebbels
  • Jazz
  • Kontrabass
  • Kundenhallen
  • Lyrik
  • Moderne Kunst
  • Schlagzeug
  • Standards
  • Theater
  • Trompete
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen