25. Oktober 2017, 19:18 Uhr

Kulturtermine

25. Oktober 2017, 19:18 Uhr

Vereinfachte Welterklärung – Mit zwei Veranstaltungen setzen die Politaktivisten rund um die Saasener Projektwerkstatt ihre Reihe zu vereinfachten Welterklärungen, den sogenannten »Verschwörungsideologien«, fort. Den Anfang macht am Dienstag, 31. Oktober, im AK44 (Alter Wetzlarer Weg 44) der Film »Empörung und Verschwörung – Porträt einer Person auf dem Weg in rechte Ideologien«. Er zeichnet ein Porträt von Holger Strohm, mit dem Buch »Friedlich in die Katastrophe« einst einer der bekanntesten Autoren der Anti-Atom-Bewegung. Nach dem Dokumentarfilm steht der Filmemacher zur Diskussion bereit. Am Mittwoch, 1. November, lädt dann das Antiquariat Guthschrift (Bahnhofstraße 26) um 19.30 Uhr zu einer Lesung »Verschwörungsglauben in Originaltexten« mit Jörg Bergstedt ein.

Luther-Musik des Posaunenchores – Aus Anlass des Reformationsjubiläums bietet der Posaunenchor Wieseck eine »Kleine Luther-Musik« in der Michaelskirche. Am Samstag, 28. Oktober, 18 Uhr, erklingen in einer kleinen Abendmusik ausschließlich Lieder Martin Luthers. Die Bearbeitungen der Musik stammen von zeitgenössischen Komponisten mit zum Teil ungewöhnlichen Klängen, welche die Musikerinnen und Musiker in gekonnter Weise ihrem Publikum darbieten. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die kunstvollen Choral-Bearbeitungen von Johann Sebastian Bach. Die Abendmusik bietet den Zuhörern Gelegenheit, einen kurzen Moment zu verweilen und entspannt Musik zu genießen. Die Moderation liegt in den Händen von Pfarrerin Carolin Kalbhenn und Chorleiter Andreas Gramm. Der Eintritt ist frei.

Konzert fällt aus – Das ursprünglich für Freitag, den 27. Oktober, geplante Konzert der Formation Afro-Kunda in der Pankratiuskapelle muss ausfallen. Der Sänger ist erkrankt.

Halloween-Lesung – Eine Halloween-Lesung veranstaltet das Tinko-Kindertheater am Freitag, 27. Oktober, um 16.30 Uhr in der Ricker’schen Buchhandlung am Ludwigsplatz für Kinder ab vier Jahren. Mitglieder von Tinko lesen eine Dreiviertelstunde lang Gruselgeschichten, geisterhafte Gedichte und singen schaurig-schöne Lieder. Karten zu je fünf Euro gibt es in der Buchhandlung und zu den Tinko-Vorstellungen am Wochenende in der Kleinen Bühne in der Bleichstraße. Weitere Informationen findet man auf www.kleine-bühne-giessen.de.

Pigs in Rock im Irish Pub – Pigs in Rock sind eine Rockband, die sich den kommerziell erfolgreichen Höhepunkten, aber eben auch den Geheimtipps der Rockmusik der 60er, 70er und 80er verschrieben hat, allen voran den brillanten Songs der Band Pink Floyd. Sie spielen Hits wie »Another Brick in the Wall« oder »Comfortably Numb« in einer unvergleichlichen Originaltreue. Darüber hinaus wird ein abwechslungsreiches Programm von Bands dieser Zeit geboten; seien es krachende Songs wie Led Zeppelins »Rock’n’ Roll« oder eben etwas ruhigere Töne wie sie in »Heroes« von David Bowie zu finden sind. Die Zuhörer erwartet ein abendfüllendes Programm eben jener unvergesslichen Rock-Klassiker, authentisch gespielt und mit Leben gefüllt. Los geht’s am Samstag, 28. Oktober, 21 Uhr, im Irish Pub.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anti-Atomkraftbewegung
  • David Bowie
  • Dokumentarfilme
  • Filmemacher
  • Holger Strohm
  • Ideologien
  • Johann Sebastian Bach
  • Led Zeppelin
  • Martin Luther
  • Musikerinnen und Musiker
  • Pink Floyd
  • Posaunenchöre
  • Pubs
  • Sebastian Bach
  • Veranstaltungen
  • Verschwörungen
  • Zeppeline
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen