08. November 2018, 21:38 Uhr

Kommentierte Lesung zu Lucius Apuleius

08. November 2018, 21:38 Uhr

»Lector, intende. Laettaberis.« Auf Deutsch »Leser spitz die Ohren, du wirst deinen Spaß haben«, heißt es am Dienstag, 27. November, um 19 Uhr im Hermann-Levi-Saal des Rathauses, wenn die Freunde der Gießener Antikensammlung wieder zu einer kommentierten Lesung mit Rudolf Guckelsberger und Peter von Möllendorff einladen. Diesmal geht es um »Der goldene Esel« von Apuleius. Eintrittskarten kosten 8 bzw. 5 Euro. Für Mitglieder des Freundeskreises ist der Eintritt frei. Kartenvorverkauf: Antikensammlung@archaeologie.uni-giessen.de, Tel. 06 41/9 92 80 51.

Lucius Apuleius stammte aus Madauros in Nordafrika, wo er sich als Philosoph und Redner betätigte. Seinen literarischen Ruhm verdankt er einem umfangreichen Roman in lateinischer Sprache, den »Metamorphoses«. Darin berichtet der Erzähler Lucius von seiner Reise nach Thessalien, wo er das Tun und Treiben einer Hexe ausspäht – eine Neugierde, die ihm die Verwandlung in einen Esel einträgt, in dessen Gestalt er Zeuge verschiedenster schockierender Vorgänge wird und nicht zuletzt viele spannende, grausame und erotische Geschichten hört.

»Der goldene Esel« (2. Jahrhundert) ist der einzige vollständig erhaltene lateinische Roman und hat der Tradition des satirischen Schelmenromans Pate gestanden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Freundeskreis
  • Gießen
  • Kartenvorverkauf
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos