21. September 2008, 21:26 Uhr

Kölb-Nachfolge: 10. Oktober bringt Klarheit

Gießen (mö). Spätestens am 10. Oktober sollte Klarheit herrschen, wer zum 1. März kommenden Jahres Nachfolger/in von Stadtkämmerer Dr. Volker Kölb wird. Der CDU-Politiker geht bekanntlich Ende Februar 2009 aus Altersgründen in den Ruhestand.
21. September 2008, 21:26 Uhr

Gießen (mö). Spätestens am 10. Oktober sollte Klarheit herrschen, wer zum 1. März kommenden Jahres Nachfolger/in von Stadtkämmerer Dr. Volker Kölb wird. Der CDU-Politiker geht bekanntlich Ende Februar 2009 aus Altersgründen in den Ruhestand. Den von ihm seit Sommer 2001 besetzten Posten eines hauptamtlichen Stadtrats hat die Stadt Gießen jetzt ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist endet am 10. Oktober. Der künftige Stelleninhaber soll von der Gießener FDP gestellt werden, die demnach in den nächsten Wochen zu einer Entscheidung kommen muss. Heiß gehandelt für den Job wird Harald Scherer, seit 2001 Fraktionsvorsitzender der Liberalen im Stadtparlament, der sich bislang zu den Ambitionen, die ihm unterstellt werden, nicht äußert. Kölbs Nachfolger/in soll am 12. Dezember in der Stadtverordnetenversammlung gewählt werden.

Die am Samstag in der regionalen Presse veröffentlichte Ausschreibung ist vom eigens installierten Wahlvorbereitungsausschuss auf den Weg gebracht worden, der von Stadtverordnetenvorsteher Dieter Gail (CDU) geleitet wird. Dieses Gremium wird in einem nächsten Schritt die eingegangenen Bewerbungen sichten, der Stadtverordnetenversammlung vorlegen und dann eine Wahlempfehlung abgeben. Faktisch hat nur der Bewerber eine Chance, der die Mehrheit der Stadtverordnetenversammlung hinter sich weiß. Diese Bedingung kann nur der Kandidat der derzeit in Gießen regierenden Koalition aus CDU, Grünen und FDP erfüllen. Mit der Ausschreibung der Stelle genügt die Stadt formalen Ansprüchen. Ein echtes Wettbewerbsverfahren, das man gemeinhin mit einer Ausschreibung verbindet, findet bei der Kür von Wahlbeamten nicht statt. Die Personalie ist längst geklärt, bevor der Ausschuss nach dem 10. Oktober die Bewerbungen sichten wird.

Spätestens bis zur Wahl im Dezember wird sich die Koalition auch darauf verständigen, wie sich die Zuständigkeiten künftig auf die vier Hauptamtlichen im Magistrat verteilen. Kölb ist noch bis 1. März für die beiden großen Bereiche Finanzen und Schulen (inklusive VHS) zuständig, ist Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Gießen AG und hatte projektbezogene Aufgaben wie die Steuerung des Rathausbaus übernommen. Logisch wäre, dass zu einem FDP-geführten Dezernat die Zuständigkeit für die Kulturpolitik gehört, die durch die Tätigkeit des ehrenamtlichen Stadtrats Dr. Reinhard Kaufmann in den letzten Jahren an Gewicht gewonnen hat. Auch in der Schulpolitik hat die FDP eigene Akzente gesetzt. Fraktionschef Scherer indes ist auf diesen beiden Politikfeldern bislang kaum in Erscheinung getreten, bringt andererseits aber als Verwaltungsjurist eine Grundvoraussetzung für die professionelle Politik mit.

Die Zuständigkeiten des künftigen FDP-Dezernenten teilt qua Kommunalverfassung jedenfalls der direktgewählte Oberbürgermeister zu. In diesem Zusammenhang halten sich Gerüchte, dass CDU-Amtsinhaber Heinz-Peter Haumann die Kämmerei übernehmen wird und sich die FDP im Gegenzug - neben Schulen und Kultur - ein kleines, aber feines Wirtschaftsressort mit der Wirtschaftsförderung, dem Stadtmarketing und den Stadtwerken zusammenstellen darf.

Der Umstand, dass mit der Einführung der Bürgermeister-Direktwahlen in Hessen die Dezernatsverteilung in den größeren Städten von den Rathauschefs vorgenommen wird, hat zwangsläufig zu unscharfen Ausschreibungen geführt. Auch diejenige vom Samstag gibt keine Auskünfte über das künftige Betätigungsfeld des Stelleninhabers. »Gewünscht wird eine dynamische, entscheidungs- und kontaktfreudige Persönlichkeit mit Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen«, heißt es unter anderem in dem Text.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ausschreibungen
  • CDU
  • FDP
  • Politiker der CDU
  • Ruhestand
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen