23. Februar 2011, 21:00 Uhr

Kita-Projekt »Literacy« abgeschlossen

Gießen (pd). Sie haben aus Zeitungspapier Röckchen für die Fassenacht gebastelt und im vergangenen Frühjahr die Dino-Ausstellung verfolgt. In zwei Kitas wurde sogar eine Schreibwerkstatt und eine Kindergartenzeitung entwickelt. »Schade, dass das alles bald schon wieder vorbei ist«, war in den beteiligten Kindertagesstätten und auch bei der Abschlussveranstaltung immer wieder zu hören.
23. Februar 2011, 21:00 Uhr
Die Teilnehmer des Projekts »Literacy« präsentieren Poster und Plakate, die in den vergangenen Monaten entstanden sind. Rechts Workshop-Leiterin Inge Pape. (Foto: Schepp)

Ein rundum positives Fazit zogen jetzt die Teilnehmer aus über 20 Kitas sowie der Martin-Buber-Schule beim Finale des Projekts »Literacy«, das die Karl-Kübel-Stiftung gemeinsam mit der Gießener Allgemeinen Zeitung veranstaltet hatte.

Dass dabei stets »Lernen mit Echtzeug« - so der Untertitel des Projekts - im Vordergrund gestanden hat, verdeutlichte Daniela Kobelt-Neuhaus vom Vorstand der Karl-Kübel-Stiftung. Sie erinnerte auch an die erste erfolgreiche Kooperation zwischen Stiftung, Tageszeitung und Kitas 2008 im Landkreis Bergstraße. Der Begriff »Literacy« umschreibt Kommunikations- und Medienkompetenz, die als wichtige Voraussetzung für chancengerechtes Lernen gelten. Für die Pädagoginnen und Erzieherinnen beim Abschlussgespräch hatte die Vorstandsvertreterin eine gute Nachricht mitgebracht. Das von der in Bensheim ansässigen Stiftung und der Gießener Allgemeinen getragene Projekt wird voraussichtlich auch nach den Sommerferien fortgesetzt - Start ist wahrscheinlich im Oktober.

Dass die teilnehmenden Einrichtungen das »Literacy«-Vorhaben als Bereicherung empfunden haben, unterstrich auch Workshop-Leiterin Inge Pape. Sie nannte eine Reihe von Beispielen, wie sich Kinder im vergangenen Jahr mit Zeitung beschäftigt haben: da wurden Geschichten nachgespielt, Buchstaben ausgeschnitten und zu neuen Wörtern zusammengesetzt, die Martin-Buber-Schule hat sogar eigens eine Litfasssäule mit AZ-Artikeln in ihrer Eingangshalle aufgestellt. Besonders beliebt bei den Kita-Kindern war selbstverständlich »Meine Seite«, die im Kindergarten-Jargon »Racker«-Seite heißt. Ein paar Kita-Gruppen haben im Rahmen des »Literacy«-Projekts die Allgemeine besucht und dabei die Kinderseite für den nächsten Tag zusammengestellt. »Das fanden alle ganz toll«, berichteten die Erzieherinnen.

Überhaupt, das zeigten die Berichte aus den einzelnen Kitas - sind der Fantasie bei der Beschäftigung mit der Tageszeitung keine Grenzen gesetzt. Da wurde gebastelt, ausgeschnitten oder auch zerknüllt, in der Heuchelheimer »Rappelkiste« wurden Unfälle, die in Polizeimeldungen beschrieben waren, mit Spielzeugautos nachgestellt. »Manchmal ist gar nichts übrig geblieben von der Zeitung«, beschrieb Olga Krämer von der Daubringer Kita Am Buchenberg den Eifer der Kinder. Mit Energie waren die Nachwuchsleser aber nicht nur beim Basteln, sondern auch bei »richtigen« Themen dabei. So nahmen mehrere Einrichtungen die tägliche Wetterprognose unter die Lupe und kontrollierten, ob die Meteorologen Sonne und Regen korrekt vorhergesagt hatten. Die Berichterstattung über Tiere im Winter wurde ebenso verfolgt wie die politische Entwicklung in den nordafrikanischen Ländern oder Naturkatastrophen und ihre Folgen. »Wo schlafen denn die Menschen, wenn ihre Häuser überschwemmt sind?«, war eine Frage, mit der sich manche Erzieherin konfrontiert sah. Alle Beteiligten berichteten von dem enormen Bedürfnis der Kinder, vor Ort Hilfe zu leisten und Missstände zu beheben. Manche ließen sich von den Berichten über politische Demonstrationen anstecken. Die Betreuerinnen staunten nicht schlecht, als eine Kita-Gruppe ein Schild mit der Aufschrift »Kein Gemüse!« vor dem Mittagessen durch die Räume trug.

Sehr produktiv war auch der Nachwuchs Am Eichelbaum in Wieseck, berichtete Erzieherin Nicole Jung. Dort ist im Laufe der vergangenen Monate eine eigene Kindergartenzeitung entstanden. Für Eltern war das Projekt ebenfalls eine Bereicherung, da manche Erwachsenen sich durch das Interesse der Kinder ebenfalls mit dem Thema Zeitung auseinander setzten.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos