12. Juni 2019, 21:48 Uhr

Junge Gäste zum runden Geburtstag

12. Juni 2019, 21:48 Uhr
Tanz, Gesang und eine Bühnenshow studieren die Bracken-Schüler beim Workshop mit den »Young Americans« ein. (Foto: pm)

Wenn jemand seinen 60. Geburtstag feiert, beginnt mit dem neuen Lebensabschnitt meist der Übergang in ruhigeres Fahrwasser. Bei der Helmut-von-Bracken-Schule, die in diesem Jahr den runden Geburtstag begeht, kann von einer gemütlicheren Gangart keine Rede sein. Die Förderschule mit den Schwerpunkten Sprachheilförderung und emotional-soziale Entwicklung kann auf eine bewegte Biografie zurückschauen. Auch der Blick nach vorn lässt den Schluss zu, dass es an dieser Schule ganz bestimmt nicht langweilig wird. »Wir bieten vielfältige Möglichkeiten der Förderung wie tiergestützte Pädagogik, Berufsorientierung und ein Ganztagsangebot bis 15 Uhr«, fasst Schulleiterin Sabine Wießner-Müller einige Merkmale der Förderschule zusammen.

Begonnen hatte der Betrieb im Schuljahr 1959/60 mit acht Schülern unter dem Dach der Goetheschule. Heute zählt die Schule an ihrem 2012 bezogenen Standort an der Grünberger Straße 214 Schüler und 69 Lehrer. Seit dem vergangenen Jahr ist die Bracken-Schule als alleiniges Beratungs- und Förderzentrum (BFZ) für die Schulen in der Stadt Gießen zuständig. Ab dem Schuljahr 2020/21 wird es eine Trennung zwischen BFZ und Förderschule geben. Dann wird sich die Bracken-Schule wieder ausschließlich auf ihre Aufgaben als Förderschule mit den genannten Schwerpunkten konzentrieren. Hinzu kommt als neuer Förderschwerpunkt der Bereich Lernen. Bis dahin soll es ein eigenständiges BFZ geben, berichtete Wießner-Müller gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Marc Rauber und Förderschulkonrektorin Simone Böcher.

Zum Geburtstag hatte die Schulgemeinde die »Young Americans« eingeladen. Die 39 Mitglieder der internationalen Truppe waren drei Tage lang bei der Schulgemeinde zu Gast. »Es war bunt und laut«, fasst Simone Böcher den Aufenthalt der »Young Americans« an der Bracken-Schule zusammen. Nach einem Grill-Barbecue direkt nach der Ankunft stand die Arbeit im Vordergrund. Bei einem zweitägigen Workshop wurde das Programm für eine Bühnenshow erstellt, die am Abschlussabend rund 900 Besucher in der Sporthalle Ost begeisterte.

Viele Eltern staunten nicht schlecht über das, was ihre Kinder in den Tagen zuvor gemeinsam mit den »Young Americans« auf die Beine gestellt hatten. Die Künstlertruppe studierte mit über 200 Schülern - von der Vorklasse bis zur Stufe 9 - eine komplette Bühnenshow ein und weckte in vielen der Jugendlichen das Vertrauen in die eigenen kreativen Kräfte. Es gab Tanztheater, Gesang, Lieder aus Disney-Filmen und Musicals. »Beim Abschied am nächsten Tag sind ein paar Tränen geflossen«, verrät die Schulleitung.

Ab 2020 nur noch Förderschule

Die Vertreter der Schulgemeinde erinnern auch an die Stationen, die die Helmut-von-Bracken-Schule im Laufe ihrer 60-jährigen Geschichte absolviert hat. Nachdem es an der Goetheschule wegen steigender Schülerzahlen zu eng geworden war, zog man 1967 an die Pestalozzischule. Schon ein Jahr später wurde die alte Aliceschule in der Georg-Schlosser-Straße zum neuen Domizil. 1986 erfolgte der Umzug ins Schulzentrum Ost, ehe die Schulgemeinde 2012 ihr erstes eigenes Gebäude in der Grünberger Straße bezog. »Für uns ist und bleibt es wichtig, das einzelne Kind im Blick zu haben«, unterstrich Wießner-Müller einen der Grundsätze der Förderschule.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Biografien
  • Entwicklung
  • Förderung
  • Geburtstage
  • Gießen
  • Lebensphasen
  • Pädagogik
  • Schulen
  • Schuljahre
  • Sonderschulen
  • Gießen
  • Armin Pfannmüller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.