30. Juni 2017, 19:58 Uhr

Jesus Irsula über Kubas Kultur gestern und heute

30. Juni 2017, 19:58 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Gießen (pm). Am Dienstag, 4. Juli, wird auf Einladung des Literarischen Zentrums und des JLU-Instituts für Germanistik der kubanische Dolmetscher und Übersetzer Jesus Irsula um 19 Uhr zu Gast im KiZ (Kongresshalle) sein. Der Eintritt ist frei. Es moderiert Prof. Carsten Gansel.

Jesus Irsula begleitet die Entwicklung von Kultur, Literatur, Theater und Bildender Kunst auf Kuba seit mehr als 40 Jahren. Im Gespräch wird es auch um den Werdegang von Irsula zum Dolmetscher und Übersetzer gehen. Immerhin hat er zahlreiche deutsche Politiker aus Ost und West vor und nach 1989 betreut: Willy Brandt, Gerhard Schröder sowie in der letzten Zeit Sigmar Gabriel und Frank-Walter Steinmeier. Jesus Irsula gehört auch zu den renommierten literarischen Übersetzern und hat Texte von Hans Modrow zur Perestroika oder von Annett Gröschner (»Prenzlauer Berg, nachts (Tote Hose)«) übertragen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos