19. November 2018, 22:06 Uhr

Jeder braucht seinen Kompass

19. November 2018, 22:06 Uhr
Stefan Frädrich

»Der Mensch braucht einen inneren Kompass, um zufrieden leben zu können. Nur wer den Sinn seines Lebens definiert, kann erfolgreich die Wege zur Umsetzung seiner Ziele finden und beschreiten.« So lautet die Grundthese, über die Dr. Stefan Frädrich am Samstagvormittag eine Stunde lang überaus unterhaltsam erläuterte. Der Kölner Trainer, Redner und Autor von Ratgebern über Selbstmotivation, Kommunikation und Lebensführung tat das zu Beginn der Pascoe-Jahrestagung, zu der über 200 Ärzte und Heilpraktiker in die Universitätsaula gekommen waren. Sie wollten sich auf Einladung des Gießener Naturmedizin-Herstellers vor allem mit dessen Therapieempfehlungen zur Darmgesundheit beschäftigen.

Zuvor aber war Infotainment angesagt. Denn der Ehrengast verpackte seine im Grunde trockene Materie ausgesprochen amüsant und unter Einbeziehung des Publikums. Seine Grundthese erläutert der frühere Psychotherapeut an einem sehr geläufigen Beispiel, nämlich einer Diät. Da nimmt sich jemand vor, binnen vier Wochen fünf Kilogramm abzunehmen. Über eiserne Disziplin, vernünftige Ernährung und mehr Bewegung schafft er das auch. Aber gleich danach setzt der berüchtigte Jojo-Effekt (»benannt nach Joschka Fischer«) ein und das ursprüngliche Gewicht ist schnell wieder angefuttert. Der Grundfehler laut Frädrich: Falsche Zielsetzung. Nicht die pure Gewichtsabnahme hätte das Ziel sein dürfen, sondern eine Verhaltensänderung und insbesondere eine dauerhaft gesunde Ernährungsweise.

Dass ein innerer Kompass benötigt wird, hängt dem Trainer zufolge auch mit dem neuronalen Netz im Gehirn zusammen, das alle Erfahrungen und Handlungsweisen im Leben speichert. Deshalb könne es nicht funktionieren, allein über Zielsetzungen sein Verhalten zu ändern. Nur den Erwartungen der Außenwelt genügen zu wollen, reiche nicht. Ganz am Anfang müsse vielmehr die Frage beantwortet werden, wie jemand den Sinn seines Alltags sieht und was ihm im Leben wichtig ist. Danach könne er dann seine persönliche Ziele ausrichten und sich Aufgaben stellen. Dabei solle er sich vor allem auf die wenigen Dinge konzentrieren, die er beherrscht und die ihm gut tun.

Bei der Umsetzung einer solch bewussten Lebensführung gebe es allerdings durchaus handfeste Hindernisse, räumte der Referent ein. Das eine sei, dass sich jemand bereits ein festes Wertesystem aufgebaut habe, an dem er sich orientiert. Wenn er dann nur von außen neue Ziele gesetzt bekomme, könne er keines langfristig wirklich umsetzen. Schwierig werde es auch, wenn Menschen spüren, dass sie in einer falschen Richtung unterwegs sind. Wenn sie dann trotzdem den Sinn nicht verändern, drohe eine Krise, etwa mit Depression oder Burn-out. Fazit also: Nicht an Symptomen kurieren, sondern neue Wege gehen und seine Verhaltensweisen dem Sinn anpassen.

Für eine solche Umstellung ist es dem 46-Jährigen zufolge unerlässlich, die Urängste vor Misserfolg, Überanstrengung und sozialer Zurückweisung zu überwinden. »Seien Sie trotz Angst mutig!«, appellierte er an seine Zuhörer. Und: »Nehmen Sie die Herausforderungen an, die Sie nur außerhalb Ihrer Komfortzone finden können, und lernen Sie daraus«. Nur wer seine Persönlichkeit »ständig updatet«, könne zu einem erfolgreichen und glücklichen Menschen werden. (Foto: ta)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Depressionen
  • Disziplin
  • Diät
  • Ehrengäste
  • Gehirn
  • Gießen
  • Heilpraktiker
  • Joschka Fischer
  • Kommunikation
  • Lebensführung
  • Mut
  • Psychotherapeuten
  • Gießen
  • Guido Tamme
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.