18. September 2019, 21:41 Uhr

Interkulturelle Woche

18. September 2019, 21:41 Uhr

Der Ausländerbeirat präsentiert wie jedes Jahr ein Programm zur bundesweiten Interkulturellen Woche. Dabei ist der Themenschwerpunkt in Gießen dieses Jahr der Iran. Die Interkulturelle Woche wird am Dienstag, 24. September, um 19.45 Uhr im Atrium des Rathauses eröffnet. Höhepunkt der Veranstaltungsreihe ist die Aufführung eines Theaterstücks in persischer Sprache am Sonntag, 13. Oktober, um 17.30 Uhr im Konzertsaal des Rathauses. Im Anschluss an die Aufführung folgt ein einstündiger Auftritt der Musikgruppe Omid mit Folklore aus dem Iran.

Zum Programm gehört auch eine Bilderausstellung im Rathaus-Atrium mit Arbeiten von Gita Asgari. Ihre »Schwarz-weiß-Gespräche« sind vom 25. September bis 4. Oktober dort zu sehen. Vernissage ist am Dienstag, 24. September, um 19.45 Uhr.

Vortrag über »Migration und Ängste«

Musik zur Interkulturellen Woche erklingt am Freitag, 4. Oktober, um 20 Uhr im ZiBB (Hannah-Arendt-Straße 8), wo das Ensemble Saba und das Duo She Owl bezaubernde Klänge von Oud, Daf und Gitarre präsentieren. Ebenda finden auch ein Kurs »Persisch kochen« für Vegetarier (30. September, 18 Uhr) und ein Kurs »Spracherwerb als Schlüsselfaktor« mit Deutsch auf Persisch erklärt (24. September, 17.30 Uhr) statt. Um »Migration und Ängste« geht es bei einem Vortrag auf Persisch mit deutscher Zusammenfassung und anschließender Diskussion auf Persisch am Freitag, 27. September, um 18.30 Uhr im ZiBB. Ein Schnupperkurs »Deutsch als Fremdsprache« wird am Mittwoch, 2. Oktober, um 18 Uhr im AWO-Familienzentrum (Marshallstraße 1) angeboten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Folklore
  • Gießen
  • Musikgruppen und Bands
  • Theaterstücke
  • Gießen
  • Karola Schepp
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen