08. November 2017, 19:27 Uhr

In vier Wochen 1128 Zähne gezogen

Wenn einem Kind 15 oder noch mehr kranke Zähne gezogen werden müssen, sagt das alles über die Lebensumstände in einem Entwicklungsland. Die Not ein wenig gelindert haben drei junge Zahnärzte aus Gießen, die zwei Wochen ehrenamtlich in Madagaskar tätig waren.
08. November 2017, 19:27 Uhr
Zahnarzt Jonas Diefenbach (l.) und der Gießener Student David Götzmann behandeln in Fianarantsoa eine Einheimische. (Fotos: pm)

Jonas Diefenbach ist zwar schon seit einigen Tagen wieder daheim in Gießen. Aber er ist immer noch beeindruckt von dem, was er zwei Wochen lang in Madagaskar erlebt hat. Nämlich ein heruntergewirtschaftetes und bitterarmes Land mit dennoch fröhlichen Menschen, die ihr Schicksal mit Nonchalance ertragen. »Da fehlt jeglicher Fortschrittswille«, hat der 30-Jährige beobachtet. Und die Perspektive sei schlecht: 85 Prozent des natürlichen Regenwaldes seien bereits zum Bauen und Heizen abgeholzt worden, gleichzeitig sei das Bevölkerungswachstum enorm.

Seine Erfahrungen sammelte Diefenbach nicht als Tourist, sondern als Zahnarzt im ehrenamtlichen Einsatz. Nachdem der Gießener schon zweimal mit dem Gießener Hilfsverein Lotus auf den Philippinen tätig war, hatte er sich diesmal zwei Urlaubswochen für den vor zwei Jahren entstandenen Verein »Planet Action – Helfende Hände« mit Sitz in Heidelberg genommen, der zweimal im Jahr deutsche Zahnärzte und Zahnmedizin-Studenten mitsamt gespendetem Material nach Madagaskar entsendet. Aus Gießen waren diesmal neben Diefenbach die künftigen Zahnärzte David Götzmann und Peter Kerzel dabei.

Ihr Team flog in die Hauptstadt Antananarivo und fuhr dann auf Schlaglochpisten zwölf Stunden lang zur 400 Kilometer entfernten Universitätsstadt Finarantsoa. Dort nahmen sie sich zunächst der Kinder aus einem Waisenhaus an, die insgesamt gut gepflegte Gebisse hatten; hier waren nur Füllungen und vereinzelte Zahnentfernungen erforderlich. Schlimm wurde es für die Gießener, als sie anschließend verwahrloste Straßenkinder behandelten. Da mussten jedem jungen Patienten zwischen fünf und 15 Zähne gezogen werden. Und auch die rund 40 Erwachsenen, die täglich kamen, hatten meist miserable Gebisse. Die traurige Bilanz der 21 Behandlungstage: 404 Patienten, 150 Füllungen, 1128 Extraktionen.

Natürlich gibt es in der einstigen französischen Kolonie auch Ärzte und Krankenhäuser, aber eine Behandlung muss von den Patienten bezahlt werden, was der größte Teil der Bevölkerung sich nicht leisten kann. Besonders drastisch erlebten die Gießener das im Falle eines 18-Jährigen, der mit einem großen Abszess zwischen Ohr und Hals ins Krankenhaus gehört hätte. Aber seine Familie zuckte mit den Schultern: zu teuer. Die deutschen Helfer spendierten deshalb spontan die benötigten umgerechnet 15 Euro, damit der Junge mit Antibiotika behandelt werden konnte.

Zwischendurch erlebte das Team aber auch die Schönheiten Madagaskars. Vor allem bei einem Besuch im Nationalpark mit den letzten intakten Bergnebelwäldern der Erde. Hier stießen sie auf die Lemuren, die es in keinem anderen Land der Welt gibt. Oder bei einer Mountainbiketour zu beeindruckenden Wasserfällen. Aber auch die große Dankbarkeit der behandelten Kinder war für die Helfer eine echte Belohnung. Wenn es zeitlich möglich ist, will Diefenbach, der vormittags in der JLU-Zahnklinik und nachmittags in der Praxis seines Vaters arbeitet, 2018 erneut einen Teil seines Jahresurlaubs für unentgeltliche Behandlungen in Madagaskar opfern.

Dafür bringt er sogar gern noch Geld mit für Flug, Unterkunft und Verpflegung. Auch alle seine Kollegen wollen wiederkommen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehrenamtliches Engagement
  • Entwicklungsländer
  • Hilfsvereine
  • Lebensbedingungen
  • Mountainbiketouren
  • Patienten
  • Zahnärztinnen und Zahnärzte
  • Guido Tamme
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos