11. Dezember 2017, 20:05 Uhr

Improvisieren mit Elektroniker Korhan Erel

11. Dezember 2017, 20:05 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Gießen (pm). Zum Abschluss der diesjährigen Konzertreihe veranstaltet der Gießen Improvisers Pool am Samstag, 16. Dezember, 20 Uhr, im Georg-Büchner-Saal der Alten Unibibliothek ein Konzert mit drei besonderen Gästen in einer neuen, so noch nicht gehörten Kombination. Dazu wurden neben dem Wiesbadener Schlagzeuger Jörg Fischer, dem Gießener Klarinettisten Nils Hartwig, als neuer Gast der in Berlin lebende bekannte türkische Elektroniker Korhan Erel eingeladen. Die unterschiedlichen Charaktere und Vorlieben der Musiker ermöglichen ein musikalisch breites Spektrum elektronischer und rein akustischer Klänge: von kräftigen Klangsplittern bis zu fein ziselierten Pointillismen, frei schwebend oder heftig pulsierend, eng verzahnt oder collagenartig nebeneinander gestellt.

Korhan Erel ist Elektronik-Musiker, Improvisator und Sound-Designer in Berlin. Er spielt elektronische Instrumente und ist einer der Gründungsmitglieder von »Islak Kopek« sowie ein Pionier der freien Improvisation in der Türkei. Er komponiert und gestaltet Sounds für Theater und Video, und arbeitete bereits mit Video-Künstlern, Schriftstellern und Tänzern zusammen. Seit 2011 spielt er regelmäßig in einem Duo mit Gunnar Lettow. Erel ist einer der Organisatoren des Projekts »UnStumm«, eine audiovisuelle Zusammenarbeit zwischen Deutschland und einem wechselnden anderem Land.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos