11. März 2019, 22:02 Uhr

Nachfolger gesucht

Im Gießener Stadtarchiv endet die Ära Brake

11. März 2019, 22:02 Uhr
Ludwig Brake

Er ist der erste hauptamtliche Archivar, der das Gedächtnis der Stadt Gießen bewahrt. Zum kommenden Jahresende wird die Ära von Stadtarchivar Dr. Ludwig Brake, der altersbedingt in den Ruhestand geht, enden. Die Stadt hat die Leitungsstelle an der Spitze des Stadtarchivs soeben ausgeschrieben und will wohl noch in der ersten Jahreshälfte eine/n Nachfolger/in präsentieren. Bewerbungen nimmt das Haupt- und Personalamt bis zum 2. April entgegen.

Brake, der in diesem Jahr 65 wird, hatte die Leitung des Gießener Stadtarchivs 1991 vom ehrenamtlichen Archivar Prof. Erwin Knauß übernommen und die Archivarbeit weiter professionalisiert. Zum Ausdruck kommt das in einer Fülle an Publikationen, Führungen, Ausstellungen und einer steigenden Zahl an Anfragen von forschenden Nutzern. Großprojekte wie die Gießen-Chronik zum 800-jährigen Jubiläum der Ersterwähnung 1997 oder die Schau zum Ersten Weltkrieg vor fünf Jahren wurden auch überregional beachtet. Wiederholt war Brake auch als Gutachter für die Stadtverordnetenversammlung gefragt, wenn es um heikle Themen wie die NS-Vergangenheit von Gießener Nachkriegspolitikern oder den Umgang mit der Ehrenbürgerschaft von Hermann Schlosser ging, der während der NS-Zeit das in Naziverbrechen verstrickte Unternehmen Degussa geleitet hatte. Zudem musste Brake zwei Umzüge stemmen: 1999 von der Ostanlage in die Rodheimer Straße und zehn Jahre später zurück ins neue Rathaus am Berliner Platz. »Wenn ein Archivar nach so langer Zeit aufhört, bietet das die Chance, neue Impulse zu setzen«, sagt Brake zu seinem bevorstehenden Abschied.

Der Gießener, der an der Justus-Liebig-Universität Geschichte studiert hatte, kam 1991 nach Abschluss seiner Ausbildung im Wiesbadener Staatsarchiv zurück nach Gießen. Auch jetzt sucht die Stadt wieder eine/n promovierte/n Leiter/in mit abgeschlossener Staatsprüfung für den Archivdienst. »Kenntnisse der Gießener Stadtgeschichte sind erwünscht«, heißt es zudem in der Ausschreibung. (Foto: Schepp)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Archivare
  • Bewerbungen
  • Degussa AG
  • Gießen
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Personalämter
  • Ruhestand
  • Stadtarchive
  • Gießen
  • Burkhard Möller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.