Stadt Gießen

Hanno Müller erhält Hedwig-Burgheim-Medaille

Die Hedwig-Burgheim-Medaille der Stadt Gießen geht an Hanno Müller aus Fernwald-Steinbach. Die Vergabe der hohen Auszeichnung hat der Magistrat am Montag beschlossen.
24. April 2018, 21:52 Uhr
Redaktion

Die Hedwig-Burgheim-Medaille der Stadt Gießen geht an Hanno Müller aus Fernwald-Steinbach. Die Vergabe der hohen Auszeichnung hat der Magistrat am Montag beschlossen.

Die Medaille wird alle zwei Jahre im Gedenken an die bis heute fortwirkende Tätigkeit der jüdischen Pädagogin Hedwig Burgheim für hervorragende Verdienste um Verständigung und Verständnis zwischen den Menschen verliehen.

Müller, ehemaliger Lehrer, sammelt seit über 35 Jahren Informationen über die jüdische Bevölkerung Gießens und der umliegenden Städte und Gemeinden auf hohem wissenschaftlichem Niveau und dokumentiert und veröffentlicht sie in umfangreichen Publikationen, Familienbüchern und Nachschlagewerken für Eintragungen in Kirchenbüchern.

Hervorzuheben ist die 2012 herausgegebene großformatige 850-Seiten-Publikation »Juden in Gießen – 1788 bis 1942«, die nicht nur Geburten, Eheschließungen und Todesfälle enthält, sondern familiengeschichtliche Informationen, rekonstruierte Familienzusammenhänge und zahlreiche unveröffentlichte Fotos. Diese umfangreichen Mikrobiografien lassen die Vergangenheit lebendig werden und öffnen eine Tür zu den verlorenen jüdischen Lebenswelten in der Region. Sie zeigen Schicksale und Lebenswege sowie Aufstiege und Niedergänge bis zur Vernichtung im Holocaust auf. Zugleich eröffnen sich durch die Grundlagensammlung von Müller für die historische Forschung, aber auch für interessierte Heimat- und Familienforscher neue Möglichkeiten der Fragestellung und Auswertung zur Familiengeschichte der Juden. »Mit seinen Publikationen mahnt er uns, dass das Wissen um Geschehnisse in der Vergangenheit nicht verdrängt werden darf. Die Erinnerung an die Geschichte der Juden und an ihre Ermordung im Holocaust ist zugleich eine Sensibilisierung für Toleranz gegenüber den Mitmenschen, einerlei welcher Herkunft, welcher Religion und welcher Hautfarbe sowie für die Achtung der Menschenrechte«, sagt Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz.

Für seine Dokumentation der jüdischen Geschichte wurde Müller 2009 mit dem hessischen Verdienstorden am Bande ausgezeichnet. Sein herausragendes Wirken zur Bewahrung der jüdischen Geschichte und Kultur wurde 2013 mit der Verleihung des Obermayer German Jewish History Awards gewürdigt. Die Preisträger werden weltweit vorgeschlagen. (Foto: con)

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Hanno-Mueller-erhaelt-Hedwig-Burgheim-Medaille;art71,422268

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung