14. Juni 2019, 06:00 Uhr

Liebigschule

Halle der »Lio« in Gießen: Sanierung oder Abriss?

Die Liebigschule hat ihren Sportunterricht am Donnerstag vor das Gießener Rathaus verlegt. Aus Protest. Drei Monate nach der Sperrung weiß die Schule nicht, wie es mit der Turnhalle weitergeht.
14. Juni 2019, 06:00 Uhr
Sportunterricht vor dem Rathaus absolvieren Schüler der Liebigschule aus Protest gegen die Informationspolitik der Stadt zum Thema Doppelturnhalle. (Foto: Schepp)

Gerald Moos ist sauer. »Seit Aschermittwoch haben wir keine verbindliche Information über den Zustand der Halle«, sagt der Koordinator des Schulsportzentrums Liebigschule. »Wir haben seit Monaten keinen Ingenieur und keinen Handwerker vor Ort gesehen«, ergänzt Lehrer-Trainer Marcus Krapp. Tatsächlich ist die Doppelturnhalle auf dem Gelände der Liebigschule seit Anfang März gesperrt. Damals hatte ein Experte nach einem Ortstermin aus Sicherheitsgründen die unverzügliche Schließung der Halle empfohlen, weil Messgeräte auf ein Problem in der Tragwerkskonstruktion des Hallendaches hingewiesen hatten. Seit Monaten findet der Sportunterricht der Lio in anderen Hallen - vornehmlich in der Sporthalle der Albert-Schweitzer-Schule - oder auf dem Gelände des MTV 1846 am Heegstrauchweg statt. Am Donnerstagvormittag verlegte die Liebigschule den Sportunterricht vor das Rathaus. Eine Stunde lang spielten die Jugendlichen Basketball, Fußballtennis und sie absolvierten Sprintübungen. »Keine Turnhalle - dicke Kinder« steht auf einem Transparent.

Schule befürchtet Imageproblem

»Ich hätte nicht damit gerechnet, dass wir kurz vor den Sommerferien immer noch keine Informationen haben«, kritisiert Moos. Zwar habe man damals gemeinsam mit den beteiligten Ämtern einen Notfallplan ausgearbeitet, »der auch funktioniert«. Mit der Protestaktion wollten die Beteiligten darauf hinweisen, »dass keine Umkleidekabinen zur Verfügung stehen; Schüler und Lehrer können sich nirgendwo duschen«. Und für Sportlehrer der Lio bedeute die permanente Verlegung des Sportunterrichts an andere Schulen, »dass der Tag für sie keine Pausen hat«. Darüber hinaus fürchtet Moos auf Dauer um das Image der Schule.

Auf den neuesten Stand gebracht wurden die Sportlehrer, zu denen im Laufe der Freiluftstunde auch Lio-Direktor Dirk Hölscher stieß, noch auf dem Rathausplatz von Astrid Eibelshäuser. »Wir wissen, dass wir Sanierungsarbeiten vor uns haben«, erklärt die Stadträtin gegenüber den Vertretern der Liebigschule. Die Untersuchung des Daches habe sich auch deshalb kompliziert gestaltet, »weil die Tragwerkskonstruktion einzigartig in Deutschland ist«. Die Stadt habe ein Münchener Ingenieurbüro gefunden, »das uns gute Beratung zuteil werden lässt«. Nun gelte es, gemeinsam mit der Schule und den beteiligten Fachämtern alle Handlungsoptionen zu besprechen. Zu berücksichtigen seien dabei die Faktoren Zeit, Kosten sowie die Tatsache, dass die Doppelturnhalle bei laufendem Betrieb auf engem Raum wenige Meter entfernt von den Unterrichtsgebäuden saniert werden müsste. All diese Punkte sollen am heutigen Freitag bei einem Gespräch zwischen Vertretern der Stadt und der Liebigschule erörtert werden.

Bei einer Sanierung müsse die Tragwerkskonstruktion neu gestützt werden. »Lohnt sich das noch?«, brachte einer der am Gespräch beteiligten Lehrer einen Abriss der Halle ins Spiel. Hölscher und Moos verwiesen auf den maroden Zustand der Tribünen sowie die seit Jahren sanierungsbedürftigen Umkleidekabinen und sanitären Anlagen. Handlungsoptionen über Sanierung oder Abriss der Doppelturnhalle müssten auf jeden Fall der Stadtverordnetenversammlung zur Entscheidung vorgelegt werden, skizzierte die Schuldezernentin das weitere Vorgehen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Astrid Eibelshäuser
  • Gießen
  • Liebigschule Gießen
  • MTV
  • Rathäuser
  • Schulen
  • Sozialer oder politischer Protest
  • Sportlehrerinnen und Sportlehrer
  • Sportunterricht
  • Turnhallen
  • Gießen
  • Armin Pfannmüller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen