Stadt Gießen

»Girls Parade« zieht durch die Innenstadt

Fröhlich lärmend zogen am Freitagmittag gut 100 Mädchen und junge Frauen durch die Innenstadt. Die »Girls Parade« war der Abschluss der diesjährigen und insgesamt 20. Mädchenaktionstage, zu denen sich die Jugendlichen aus Stadt und Kreis zwischen Mittwoch und Freitag in der Gießener Martin-Buber-Schule einquartiert hatten. »Wir haben drei Tage lang gearbeitet, und zum Abschluss machen wir noch ein bisschen Krach«, erklärte eine Betreuerin.
13. Oktober 2017, 19:47 Uhr
Burkhard Möller
IMG_3960_141017
Die »Girls Parade« zieht durch die Mäusburg. (Foto: mö)

Fröhlich lärmend zogen am Freitagmittag gut 100 Mädchen und junge Frauen durch die Innenstadt. Die »Girls Parade« war der Abschluss der diesjährigen und insgesamt 20. Mädchenaktionstage, zu denen sich die Jugendlichen aus Stadt und Kreis zwischen Mittwoch und Freitag in der Gießener Martin-Buber-Schule einquartiert hatten. »Wir haben drei Tage lang gearbeitet, und zum Abschluss machen wir noch ein bisschen Krach«, erklärte eine Betreuerin.

Unter Regie des Jugendbildungswerks und des Facharbeitskreises Mädchenarbeit wurde ein Programm mit Sport, Musik und Kreativem angeboten. Dabei sollten sich die Mädchen auch in Bereichen wie Technik ausprobieren, die bislang eher eine Domäne der Jungs sind. »Es war super und hat mir mehr gebracht als viele Schultage«, sagte eine Teilnehmerin.

Es wurde geklettert, Hip-Hop mit Basektball gekreuzt, ein Blick hinter die Kulissen des Stadttheaters geworfen und im Botanischen Garten ein Naturquiz bestritten. In den Beratungsstellen von Wildwasser, der Sucht- und Aids-Hilfe sowie bei Pro Familia ging es um ernste Themen.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Girls-Parade-zieht-durch-die-Innenstadt;art71,330275

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung