27. Juni 2018, 22:16 Uhr

Gießen in 360 Grad

27. Juni 2018, 22:16 Uhr
Tim Ketzers Blick auf den Kugelbrunnen. (Bild: Tim Ketzer)

Neujahr 2020 ist zum Greifen nah. Zumindest in dem soeben von Tim Ketzer auf den Markt gebrachten Gießener Panoramakalender. Denn er bietet nicht wie üblich zwölf, sondern 14 Motive, dessen erstes das JLU-Hauptgebäude zeigt und für den Januar 2020 steht. Mithilfe eines ebenso ausgeklügelten wie aus Benutzersicht leicht zu händelnden Systems hat der aus Düren stammende Fotograf einen Kalender für insgesamt drei Jahre konzipiert, gültig ab sofort bis zum 31. Dezember 2020. Sein Prinzip: Einmal jährlich muss hinten eine Seite mit den Wochentagen herausgetrennt werden – und fertig ist das je aktuelle Exemplar.

Tatsächlich sind es die allesamt abends, nachts oder am frühen Morgen gemachten Bilder auch wert, immer wieder angeschaut zu werden. Ketzer hat intensiv mit Licht und Farben gearbeitet. Und mit dem Panoramaformat. Entstanden sind atmosphärisch dichte, dabei modern wirkende Porträts der bekanntesten Orte der Stadt, von Kreuzplatz und Rathaus, dem Alten Friedhof, Kloster Schiffenberg und vielen anderen mehr.

Nutzen lässt sich das Ganze wahlweise als Tisch- oder als Wandkalender. Exemplare der auf 500 Stück limitierten Auflage gibt es in Gießen bei Thalia, der Rickerschen Universitätsbuchhandlung, der Alpha Buchhandlung, der Tourist-Information sowie der Tanzschule Astaire’s. Sie kosten 33 Euro.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fotografinnen und Fotografen
  • Gießen
  • Ketzer
  • Motive
  • Neujahr
  • Wirtschaftlicher Markt
  • Gießen
  • Christian Schneebeck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos