23. April 2019, 13:34 Uhr

Botanischer Garten

Gießen: Bald beginnt Bau der Gewächshäuser

Sperrungen und Baulärm machen deutlich: Es geht voran mit den neuen Gewächshäusern im Botanischen Garten Gießen: Aktuell wird am Fundament gearbeitet, im Mai beginnt der Gebäudebau.
23. April 2019, 13:34 Uhr
So soll der Botanische Garten einmal aussehen. Die Anlage umfasst das Palmenhaus (mit Kuppel), das Victoriahaus in der Mitte sowie das Warmhaus mit Sozialtrakt. (Grafik: Haas Architekten, Berlin)

Hoch oben in den Bäumen des Botanischen Gartens zwitschern die Vögel derzeit um die Wette. Seit einigen Wochen beteiligen sich aber auch andere Quellen an der Geräuschkulisse in Gießens Stadtgarten. Die beiden Bagger zum Beispiel, die an diesem Vormittag Erde ausheben. Oder die Männer, die auf der Baustelle zu Werke gehen. Wer in diesen Tagen den Botanischen Garten besucht, merkt schnell: Die Arbeiten an den Neubauten sind im vollen Gange.

 

Botanischer Garten Gießen: Energieverbrauch zu hoch

Seit 2017 läuft in dem Park am Brandplatz das Projekt, das für die Justus-Liebig-Universität wegweisend ist, das für die Besucher aber auch mit einigen Einschränkungen verbunden ist. Der im Entstehen begriffene Neubau soll eine Gewächshausfläche von 960 Quadratmetern erneuern beziehungsweise ersetzen. Die inzwischen abgerissene Gewächshausanlage war zuletzt 1954 erneuert worden und fußte auf einer Anlage aus dem Jahr 1936. Kein Wunder, dass sie den energetischen Ansprüchen der heutigen Zeit nicht mehr entsprach. Die neue Anlage soll sich aus einem Palmenhaus, das die Grundlage für eine Winternutzung in der Lehre sein soll, einem Warmhaus für tropische und subtropische Pflanzensammlungen sowie einem Victoriahaus für die Präsentation der riesenblättrigen Victoria-Seerose vom Amazonas zusammensetzen. Das bisherige Victoriahaus war in das Warmhaus integriert, nach dem Umbau soll es ein eigenständiges rundes Gebäude werden. Auch Sozial- und Techniktrakt werden erneuert.

 

Botanischer Garten Gießen: Baukosten von 4,5 Millionen Euro

Nach einigen Verzögerungen – als Grund nennt die Uni-Pressestelle neben der Suche nach geeigneten Baufirmen auch das Warten auf Befunde der archäologischen Untersuchung sowie des Kampfmittelräumdiensts – sollen schon bald signifikante Baufortschritte sichtbar werden. Holger Laake, der technische Leiter des Gartens, hatte kürzlich dieser Zeitung gesagt, dass ab Mitte Mai mit dem Bau der Gewächshäuser begonnen werden soll. Aktuell sind die Arbeiter mit den Fundamentierungsarbeiten beschäftigt.

Laake schätzt, dass die Arbeiten, die rund 4,5 Millionen Euro kosten sollen und die das Land Hessen aus Mitteln des Hochschulpakts 2020 finanzieren will, im Frühling, spätestens im Sommer 2020 abgeschlossen sein werden. Bis dahin müssen die Besucher, aber auch die Mitarbeiter und Studierenden der Universität mit Einschränkungen leben. Neben einigen Wegen bleiben auch der Baubereich und das einzig verbliebene Gewächshaus geschlossen. Letzteres ist derzeit so mit Pflanzen vollgestellt, dass selbst die Gärtner kaum durchkommen.

 

Botanischer Garten Gießen: Alles soll 2020 fertig sein

Sollte es zu keinen weiteren Verzögerungen kommen, können die Gießener 2020 das neue Gewächshausensemble auch von innen bestaunen. Neben Laake und seinem Team dürften sich auch die vielen Vögel über das Ende der Bauarbeiten freuen. Schließlich sind sie dann endlich wieder alleinige Tonangeber in Gießens Stadtgarten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Botanische Gärten
  • Gießen
  • Hochschulpakt
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Stadtgärten
  • Vögel
  • Gießen
  • Christoph Hoffmann
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.