12. Juni 2019, 21:48 Uhr

»Gewerbepark Lützellinden« im Fokus

12. Juni 2019, 21:48 Uhr
In diesen Feldern auf der Westseite der Rheinfelser Straße soll das nächste Lützellindener Gewerbegebiet entwickelt werden. Im Bildhintergrund das Gebiet Rechtenbacher Hohl auf der Ostseite der Landesstraße 3054. (Foto: Schepp)

-Lützellinden (mö). Er ist einer der letzten Pfeile, den die Stadt in Sachen Gewerbegebiete noch im Köcher hat. Die Rede ist vom »Gewerbepark Lützellinden«, der seit fast zehn Jahren in den Schubladen der städtischen Planungs- und Bauverwaltung schlummert. Nachdem nun das Gewerbegebiet »Rechtenbacher Hohl« auf der Ostseite der Rheinfelser Straße nahezu besiedelt ist, rücken die Flächen auf der anderen Straßenseite in den Fokus. Es geht um 27 Hektar Gewerbeflächenreserve, die die Stadt nun offenbar aktivieren will.

Wie Stadtsprecherin Claudia Boje auf GAZ-Anfrage bestätigte, hat der Magistrat den Ortsbeirat Lützellinden darüber informiert, dass das Vermessungsamt beabsichtigt, mit den Eigentümern der Grundstücke im Bereich des geplanten Gewerbegebiets das weitere Vorgehen zu erörtern. Auch eine Informationsveranstaltung sei geplant.

»Meinungsbild« abfragen

Im Grunde macht der Magistrat jetzt also da weiter, wo er 2010 bewusst aufgehört hat. Damals beschloss die Stadtverordnetenversammlung, einen Bebauungsplan für die Flächen auf der Westseite der Landesstraße 3054 aufzustellen - und vorerst ruhen zu lassen. Geld für eine Erschließung werde erst in die Hand genommen, wenn die Vermarktung der Flächen im Bereich »Rechtenbacher Hohl« weit fortgeschritten sei, kündigte damals Bau- und Planungsdezernent Thomas Rausch (CDU) im Stadtparlament an.

»Das Kontingent stadteigener Gewerbeflächen soll erhöht werden«, erklärte dazu nun Pressesprecherin Boje. Daher werde jetzt versucht, der Stadt das Eigentum über die Grundstücke in diesem Gebiet zu verschaffen und die Bauleitplanung weiter voranzutreiben. Zunächst soll über einvernehmliche Tauschverträge gegen Flächen, die die Stadt bereits im Untersuchungsgebiet der angestrebten Entwicklungsmaßnahme erworben hat, mit den Eigentümern gesprochen werden. Boje: »Wir erwarten, dadurch auch ein Meinungsbild zu erhalten.«

Vor knapp zehn Jahren war die Stimmung in Lützellinden eher gegen dieses zweite Gewerbegebiet an der Rheinfelser Straße. Der Ortsbeirat lehnte die Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens ab, damals übrigens auch mit der Stimme des jetzigen Ortsvorstehers Markus Sames (CDU), dessen Hof sich zwischen der Ortslage und der anvisierten Gewerbefläche befindet.

Ortsbeirat war gegen Gebiet

Der »Gewerbepark Lützellinden« war 2010 Ergebnis eines Strategiewechsels bei der Gewerbeflächenerschließung an der A 45 bei Lützellinden. Von der bereits auf 120 Hektar geschrumpften Großfläche verabschiedete sich die Stadt damals unter anderem, weil ein Gutachten ein Jahr zuvor zum Ergebnis gekommen war, dass das Gewerbeflächenangebot im Gießener Raum völlig ausreiche. Mit dem »Gewerbepark Lützellinden« sollten gewerblich-industrielle Unternehmen angesprochen werden, die mittelgroße Flächen von fünf oder sechs Hektar Größe benötigten. Damals verfolgte die Stadt auch das Ziel, das Gebiet interkommunal zu entwickeln und Wetzlar, Hüttenberg und Linden zu beteiligen.

Die Zukunft der Felder zwischen dem Sonderlandeplatz Lützellinden, der Autobahn, der Landesstraße und dem Dorf beschäftigt die Stadt- und Ortspolitik bereits seit Jahrzehnten. Höhepunkt der Überlegungen war im Jahr 2000 die Bewerbung der Stadt Gießen um den Bau eines BMW-Werks. Im Regionalplan Mittelhessen waren damals bei Lützellinden 200 Hektar Gewerbefläche ausgewiesen. BMW entschied sich aber für Leipzig, der Traum von der großindustriellen Ansiedlung war ausgeträumt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • BMW
  • CDU
  • Gewerbeparks
  • Gießen
  • Grundstücke
  • Schubladen
  • Gießen
  • Burkhard Möller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen