22. August 2019, 22:41 Uhr

Gelungener Auftakt

22. August 2019, 22:41 Uhr
Avatar_neutral
Von Sabine Glinke
Philipp Poisel zelebriert seinen Auftritt auf dem Schiffenberg. (Foto: sag)

»Wie soll ein Mensch das ertragen?« In seinem Song gibt sich Philipp Poisel zurückhaltend und gefühlvoll. So präsentierte sich der deutsche Singer-Songwriter am Donnerstagabend auch beim Auftakt des Gießener Kultursommers auf dem Schiffenberg. In seinem Programm zelebrierte der Ludwigsburger Musiker, dem vor allem sein sympathisches Genuschel eine ganz besondere Note gibt, »10 Jahre Philipp Poisel« - denn so lange steht der einst von Herbert Grönemeyer entdeckte Barde schon auf der Bühne. Entsprechend gab es einen Querschnitt seines Schaffens und damit Titel wie »Ich will nur« und »Halt mich«.

Anders als der Anblick der geliebten Person in dem genannten Titel lässt sich das Programm des Kultursommers, zu dem die Veranstalter bis zum 1. September insgesamt rund 35 000 Zuschauer erwarten, sehr gut ertragen, gibt sich doch die Creme de la Creme der deutschen Musikszene aus allen Genres die Klinke in die Hand. Bei noch zehn Terminen sind Größen wie Michael Patrick Kelly, Xaviar Naidoo, Max Giesinger, Jan Josef Liefers mit Radio Doria, Schlager-Shootingstar Ben Zucker oder Revolverheld zu erleben. Am Mittwoch, 28. August, gibt es außerdem mit den Hardrock-Legenden Krokus und Gotthard rockigen Besuch aus der benachbarten Schweiz. Lokalkolorit bekommt die Reihe durch den »Grand Slam« mit Lars Ruppel, den einzigen Open-Air-Slam der Region.

Schon heute geht der Kultursommer in die nächste Runde: Dann rocken die Fuldaer Power-Metaller Avantasia um Frontmann Tobias Sammet mit ihrer Metal-Oper zum zweiten Mal nach 2017 den Schiffenberg. Für die meisten Veranstaltungen gibt es noch Tickets; die Shows von Xaviar Naidoo und Michael Patrick Kelly sind ausverkauft.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos