31. August 2017, 19:54 Uhr

Gelb und gesund

31. August 2017, 19:54 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Die gelben Brotboxen für die Schüler sind mit gesunden Bio-Produkten gefüllt. (Foto: pm)

Gießen (pm). Seit zehn Jahren verteilt der Rotary Club Altes Schloss zum Schuljahresbeginn fast 2000 gesunde Frühstücke an Erstklässler. Insgesamt wurden so schon rund 16 000 der wiederverwendbaren gelben Frühstücksdosen in 42 Grundschulen in und um Gießen ausgegeben. Dabei hatten die Rotarier von Anfang an prominente Unterstützung: Zum Start stand der Basketball-Topspieler Gerrit Terdenge Pate. Es folgten engagierte Unterstützer wie Vladimir Bogojevic, Nia Künzer, Fabian Hambüchen, Frederik Vahle, Gesche Schünemann, Ursula Bouffier, die HSG Wetzlar oder die Leichtathletik-Olympionikin Lisa Mayer.

Die »Bio-Brotbox« ist gefüllt mit leckeren und nahrhaften Kleinigkeiten aus biologischem Anbau und soll einen nachhaltigen Anstoß für ein regelmäßiges und gesundes Schulfrühstück geben. Dieses Jahr beteiligte sich zudem der Kreisverband Gießen des Verkehrsclubs Deutschland an der Aktion. Einem Teil der Boxen wurde das Pixi-Heft »Auf dem Schulweg« beigelegt. »Es trägt hoffentlich dazu bei, dass die Erstklässler von Anfang an zu Fuß zur Schule gehen«, sagt Gerd Wiesmeier vom VCD.

Nachfolgeaktion in Planung

Die Rotarier haben diese – von Dr. Hans Hammermann ins Leben gerufene – Aktion nicht nur finanziert, sondern bei der Umsetzung mit angepackt. Mit Tatkraft wurden einmal mehr 2000 Dosen in der vergangenen Woche im Akkord gepackt und an die Schulen ausgeliefert. Erneut haben viele lokale Unternehmen die Aktion unterstützt.

Nach nunmehr zehn Jahren war es diesmal aber die letzte Brotbox-Aktion. Für die Zukunft erabeiten die Rotarier bereits ein Nachfolgeprojekt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos