25. März 2019, 11:00 Uhr

Modelleisenbahn

Frühling im Hobbykeller

Die »Internationalen Spur-0-Tage« locken Modellbahnfans in die Hessenhallen. Zu bewundern sind riesige Anlagen und lebensechte Miniatur-Bäume.
25. März 2019, 11:00 Uhr
Hendrik Knoop (l.) begeistert das Publikum mit seinem riesigen Modell einer Landschaft mit Eisenbahnlinie. (Foto: csk)

Hendrik Knoop muss einen großen Garten haben. Die Modelleisenbahn-Anlage, die der Niederländer am Wochenende in den Hessenhallen aufgebaut hat, ist dreizehn Meter lang und sechs Meter breit. Gut 30 Meter fährt jeder Zug hier im Kreis, ehe er seinen Ausgangspunkt wieder erreicht. Das Konstrukt macht so viel her, dass kaum ein Besucher der »Internationalen Spur-0-Tage«, die von der Firma Lenz Elektronik veranstaltet werden, nicht davor stehen bleibt. Aber groß? Nein, groß sei das Modell eigentlich nicht, meint der 58-Jährige aus Leerdam. »In meinem Garten habe ich eins, das misst fast 60 Meter.« Was soll man da sagen: Wenn jemand so einen Oschi zu Hause hat, dann ist es wahrscheinlich Hendrik Knoop.

Details sind wichtig 

Dieser Verdacht stellt sich im Gespräch mit dem Niederländer unweigerlich ein. Mitten im Gedränge der zweitägigen Modellbahnausstellung redet er über seine Leidenschaft. Von klein auf hätten ihn Modelleisenbahnen fasziniert, sagt Knoop. Gerade hat der IT-Experte mit seinem Laptop noch ein Video des letzten vorbeituckernden Zuges gedreht, jetzt erfreut er sich am Dampf, der aus der nächsten Lok kommt und das Publikum kurzzeitig einnebelt. Ja ja, der Dampf, der sei wichtig, genauso wie andere Details: Pflanzen, Tiere, Häuser und und und – in der Welt der Modelleisenbahnen gibt es alles, was es sonst eben auch so gibt.

Da wäre zum Beispiel die Begrünung. Auf sie hat sich Helmut Achhammer mit der Firma »Silhouette Modellbau« spezialisiert. Besonders gefragt sei derzeit alles Blühende, vom Flieder bis zur Kastanie, berichtet der Experte aus Maisach-Gernlinden bei München. Erwacht draußen die Natur, muss es auch drinnen im Hobbykeller sprießen. Die Klassiker, vor allem Bäume, gehen immer. Zumal, wenn sie so detailgetreu ausschauen wie bei Achhammer: »Das kriege ich in der Qualität sonst nirgendwo«, versichert ein Kunde, nachdem er sich mit »Grasbüscheln« in den Varianten Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter eingedeckt hat. »Nehmen Sie doch nur das Laubmaterial. Ich erkenne jedes einzelne Blatt!«

Auch Jüngere sind zu begeistern

Wer Gleise, Züge und Grünzeug beisammen hat, findet am Stand von Tomasz Stangel aus Lodz die passende Architektur. Der Pole verkauft zuvorderst solche Miniaturen, die sich an Vorbildern in seiner Heimat orientieren, etwa an Bahnhöfen in Ostpreußen und Pommern. Britische Zugmodelle präsentiert derweil weniger Meter weiter die »Gauge 0 Guild«, ein Modellbahnverein mit mehr als 5700 Mitgliedern, davon 500 außerhalb des Vereinigten Königreiches. Zu Letzteren zählt Torsten Freyer. Er erklärt Interessierten unter anderem die »Terrier-Lok«. Die heißt so, weil ihr Auspuffschlag klingt wie ein kleiner bissiger Hund.

Der Glaube, Modellbahnen seien nur etwas für ältere Semester, wird bei der Ausstellung übrigens gleich nach der Ankunft ins Wanken gebracht. An einem der ersten von mehr als 100 Ständen steht nämlich Alexander Büscher vom Schulprojekt des Modellbahnverbandes Deutschland. Der 21-Jährige ist über eine AG an der Gesamtschule Rheydt-Mülfort zu dem insgesamt vier Schulen vereinenden Projekt gekommen. Stolz präsentiert er die an 25 Arbeitstagen zusammengebaute Anlage. Das Werben um Nachwuchs, das Peter Rapp von Lenz Elektronik als wichtiges Anliegen der Branche nennt, muss also nicht erfolglos sein.

Und sollte bei dem einen oder anderen noch ein klitzekleiner Funke nötig sein, um die Leidenschaft so richtig zu entfachen, kann ein Mann ganz sicher helfen. Hendrik Knoop versteht es einfach, Lust auf Modelleisenbahnen zu machen. Nur zum Abschied irritiert er kurz. »Wir machen Käse!«, lässt er seinen Gesprächspartner recht unvermittelt wissen. Ach so: Gemeint ist nicht die Modelleisenbahn, sondern der Leerdamer.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bahnhöfe
  • Elektronik und Elektrotechnik
  • Flieder
  • Frühling
  • Gießen
  • Hessenhallen
  • IT-Experten
  • Königreiche
  • Leidenschaft
  • Ostpreußen
  • Peter Rapp
  • Schulprojekte
  • Züge
  • Gießen
  • Christian Schneebeck
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos