26. Februar 2018, 20:56 Uhr

Für Wärmebildkamera

Feuerwehr Kleinlinden erhält drei Spenden

26. Februar 2018, 20:56 Uhr
Symbolische Scheckübergabe bei der Feuerwehr. (Foto: hin)

Eine Wärmebildkamera kann Leben retten, und sie kann Glutnester bei Bränden aufspüren. Dank zahlreicher Spenden verfügt die Freiwillige Feuerwehr Kleinlinden nun über ein solches Hilfsgerät. Vor wenigen Tagen kamen drei große Spenden hinzu.

Philipp Weigel (Weigel Consulting) übergab 500 Euro, Winfried Wagenbach 1500 Euro und die CDU Kleinlinden spendete 250 Euro. Damit, so freuten sich Wehrführer Martin Hoffmann und Fördervereinsvorsitzender Jürgen Sauer, bleiben andere Mittel, um Vorhaben für die Jugendfeuerwehr und sonstige Aktivitäten zu finanzieren.

Das Foto zeigt (von links) Jürgen Sauer, Arwit Trelenberg, Winfried Wagenbach, Martin Hoffmann und Philipp Weigel bei der Scheckübergabe.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Brände
  • CDU
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Gießen
  • Martin Hoffmann
  • Spenden
  • Gießen-Kleinlinden
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.