11. Januar 2011, 18:38 Uhr

Fauré-Quartett spielt in der Uni-Aula

Die hochkarätigen Benefizkonzerte des Service-Clubs Soroptimist International Gießen sind bestens bekannt. Am 30. Januar gastiert zum zweiten Mal in dieser Konzertreihe das renommierte und vielfach preisgekrönte Fauré-Quartett.
11. Januar 2011, 18:38 Uhr
Das Fauré-Quartett. (Foto: pv)

Die vier jungen Musiker, Dirk Mommertz (Klavier), Erika Geldsetzer (Violine), Sascha Frömblin (Viola) und Konstantin Heidrich (Violoncello) wurden 2008 und 2010 mit einem Echo-Klassik-Preis ausgezeichnet und sind mittlerweile ein weltweit gefragtes Ensemble.

Für das Konzert in der Uni-Aula hat das Fauré-Quartett ein ebenso anspruchsvolles wie atmosphärisches Programm ausgewählt: Quartettsatz von Gustav Mahler, Klavierquartett op 2 in f-Moll von Felix Mendelssohn und Klavierquartett op 20 von Sergej Tanejew.

Der Erlös der Benefizveranstaltung soll der Jugendwerkstatt Gießen zugutekommen. Den Gießener Soroptimistinnen sind Ausbildungspatenschaften für Jugendliche, die sonst keine Chance auf irgendeine Berufsausbildung haben, ein besonderes Anliegen. Mit der Übernahme solcher Patenschaften kann jungen Menschen die Tür zu einer erfolgreichen beruflichen Zukunft geöffnet werden.

Das Konzert beginnt um 16 Uhr. Bereits eine Stunde vorher kann man wieder wie gewohnt die beliebten Köstlichkeiten zu Kaffee und Tee genießen. Karten für 22 Euro (ermäßigt 10 Euro für Schüler und Studenten) gibt es an folgenden Vorverkaufsstellen: Apotheke am Ludwigsplatz, Dürerhaus Kühn, Papermonn und Galerie Dietgard Wosimsky (Tel. 7 29 97). pm



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos