15. November 2017, 07:26 Uhr

Alte Post

Erste Räume der Alten Post verfaulen

Es gab am Dienstagabend viele Informationen bei der Veranstaltung zur Situation um die Alte Post. In Erinnerung bei den rund 100 Zuhörern wird aber vor allem ein Foto bleiben.
15. November 2017, 07:26 Uhr
moeller_moe
Von Burkhard Möller
Dieses Foto von einem Raum mit Fäulnisschaden in der Alten Post wurde bei der Versammlung im Rathaus gezeigt.

»Der Zustand des Gebäudes ist ernst.« Solche Sätze, wie sie Dr. Lars Eisenhut am Dienstagabend im Konzertsaal des Rathauses über die Alte Post sagte, hat man in den letzten Monaten oft gehört. Der Gutachter aus Marburg, der im Auftrag der Stadt das Gebäude im vergangenen Januar eingehend untersuchte, hatte aber Fotos aus dem Inneren des über 150 Jahren alten Gebäudes mitgebracht, die seine Einschätzung eindrucksvoll untermauerten.
 

 
Fotostrecke: 20 Jahre Verfall: Alte Post in Händen der Familie Shobeiri



Da ist eine Decke eingekracht, an den Wänden hängt gelber Schmodder. Erste Räume im Obergeschoss unter dem löchrigen Dach wiesen durch Wassereinbrüche »Fäulnisschäden« auf. Und diese Schäden »werden fortschreiten, wenn nicht eingegriffen wird«, sagte Eisenhut. Seine Aussage, dass die Standsicherheit der Alten Post noch »absolut gegeben« sei, wirkte angesichts einiger Bilder nicht unbedingt beruhigend.

"Zeit des Redens ist vorbei"

Aber die Stadt handelt ja, war die Botschaft vom Podium, auf dem neun städtische Vertreter aus dem Magistrat und der Planungs- und Bauverwaltung sowie dem Rechtsamt Platz genommen hatten. Die Eigentümer der Alten Post waren erwartungsgemäß nicht erschienen. »Die Zeit des Redens ist vorbei. Handeln ist das Gebot der Stunde«, betonte Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz zu Beginn der von HR-Journalist Klaus Pradella moderierten Bürgerinformationsveranstaltung. Oder wie es Rechtsamtsleiter Dietrich Metz ausdrückte: »Wir sind jetzt ungemütlich geworden.«

+++ Folgen Sie der Gießener Allgemeinen Zeitung jetzt auf Facebook +++

Nachdem seit Juli, als die Stadt weitgehende Zwangsmaßnahmen gegen die Eigentümerfamilie Shobeiri angekündigt hatte, schon einige Fristen verstrichen sind, soll es nun endgültig ab dem 4. Dezember mit der Sicherung der Fassade losgehen. Metz sprach von Kosten in Höhe von 23 000 Euro für ein Drahtgitter, das über die Fassade gespannt wird, um das Herabfallen von Bauteilen zu verhindern. Diese reine Verkehrssicherungsmaßnahme werde die Stadt durchführen und den Eigentümern in Rechnung stellen.

 

Überhöhte Preisvorstellungen

Der nächste Schritt wird – noch in dieser Woche – die Fertigstellung einer Sanierungsverfügung sein, da die Eigentümer eine dreimonatige Frist hatten tatenlos verstreichen lassen. Angesichts der Wasserschäden erwäge die Stadt die Anordnung des Sofortvollzugs dieser Instandsetzungsmaßnahmen, um im Fall einer Klage der Eigentümer zu schnellen Gerichtsentscheidungen möglichst noch im ersten Quartal 2018 zu kommen. Einer Enteignung erteilte der Rechtsamtsleiter erneut eine Absage. Metz: »Von Enteignung wird in solchen Fällen viel und oft gesprochen, aber sie wird nicht gemacht.«

In der Summe geht es laut Gutachter Eisenhut um einen Instandsetzungs- und Sanierungsaufwand von knapp fünf Millionen Euro. Laut Horst-Friedhelm Skib, dem Vorsitzenden des Gießener Gutachterausschusses zur Ermittlung von Grundstückwerten, lag der Verkehrswert des Grundstücks Alte Post vor knapp einem Jahr bei 1,2 Millionen Euro. Dieser Wert liege jetzt wahrscheinlich zehn Prozent höher, aber es gebe natürlich einen »Wertverlust in der Substanz«.

 
Fotostrecke: Leerstände in Gießen: Die prominentesten Fälle

Vom Podium hieß es, zuletzt habe der Eigentümer von bauwilligen Investoren noch drei Millionen Euro verlangt. Letztlich, so Planungsamtsleiter Dr. Holger Hölscher, seien es immer wieder diese überzogenen Preisvorstellungen gewesen, an denen der Verkauf bislang gescheitert sei. »Es gibt auch aktuell noch Interessenten, aber die Rückmeldungen an uns lauten immer wieder: die Preisvorstellungen der Eigentümer sind zu hoch.«



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos