09. August 2018, 22:07 Uhr

Einbrecher überführt dank Gegensprechanlage

09. August 2018, 22:07 Uhr

Trotz rückläufiger Zahlen im Deliktsfeld des Wohnungseinbruchdiebstahls (WED) hat die hessische Polizei auch in diesem Jahr über die Sommerferien Kontroll- und Präventionsmaßnahmen zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs intensiviert. Innenminister Peter Beuth zog zum Ende der Sommerkampagne eine positive Bilanz. Insgesamt wurden hessenweit 730 Einsatz- und Kontrollmaßnahmen und damit 20 mehr als 2017 durchgeführt. Dabei gelang der Polizei unter anderem in Gießen ein herausragender Erfolg.

Dank einer Gegensprechanlage war es am 27. Juni im Stadtgebiet bei einem versuchten Einbruch gelungen, Lichtbilder von zwei Tätern aufzunehmen. Nach einer bundesweiten Erkenntnisanfrage konnten die Täter, zwei serbische Kinder einer bekannten Einbrecherfamilie, wiedererkannt werden. Beide Beschuldigten waren bereits 2017 Gegenstand von Ermittlungsverfahren in Bremen und Niedersachsen. Die beiden Kinder gehören zu einer serbischstämmigen Großfamilie, deren Mitglieder immer wieder in unterschiedlicher Besetzung Einbrüche begingen. Bei einer Durchsuchung im Rahmen der Ermittlungen konnte zudem ein Haftbefehl wegen eines Einbruchs in Marburg gegen ein männliches Familienmitglied vollstreckt werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ermittlungsverfahren
  • Familienmitglieder
  • Gießen
  • Peter Beuth
  • Polizei
  • Sommerferien
  • Wohnungseinbrüche
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos