02. November 2018, 21:36 Uhr

Dreimal beim Fahren ohne Führerschein erwischt

02. November 2018, 21:36 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Am Mittwochabend kontrollierten Beamte des Regionalen Verkehrsdienstes Mittelhessen und eine Streife der Polizeistation Gießen-Süd an unterschiedlichen Stellen im Stadtgebiet etliche Fahrzeuge. Aufgrund von regelmäßigen Beschwerden im Raum Gießen standen sogenannte »Tuner und Poser« im Fokus. Bilanz: Bei den insgesamt 48 Fahrzeugen, die zwischen 20 und 2 Uhr angehalten wurden, mussten 16 Mängelanzeigen wegen technischer Mängel, defekter Beleuchtung oder falscher Bereifung ausgestellt werden. Ein Fahrer war ohne Fahrerlaubnis mit seinem Auto unterwegs. Ihn und den Halter des Wagens erwarten nun Anzeigen wegen Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis sowie wegen Zulassens des Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis. Die Ordnungshüter verwarnten darüber hinaus 18 Autofahrer schriftlich.

Als Hit des Abends erwies sich ein Fiat mit Kurzzeitkennzeichen, der mit zwei 18-jährigen albanischen Staatsangehörigen besetzt war. Weder der Fahrer noch der Beifahrer hatten eine Fahrerlaubnis. Die weitere Überprüfung des Fahrers ergab dann, dass dieser innerhalb der letzten 48 Stunden bereits zweimal wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgefallen war und von Beamten der Polizeistation Grünberg sowie Gießen-Süd angezeigt wurde. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 350 Euro hinterlegen. Die Fahrt endete an der Kontrollstelle. Um weitere Fahrten zu verhindern, wurde der Autoschlüssel sichergestellt.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos