06. September 2010, 20:56 Uhr

Drei Gießener Pflegeheime »sehr gut« beurteilt

Gießen (si). Der Verband der Ersatzkassen hat bei seiner bundesweiten Überprüfung von Pflegeeinrichtungen drei Gießener Häuser mit vollstationären Angeboten getestet - und ihnen allesamt das Prädikat »sehr gut« gegeben.
06. September 2010, 20:56 Uhr
Das Alten- und Pflegeheim Maria Frieden der Caritas in der Frankfurter Straße erzielte mit der Gesamtnote 1,2 das beste Gießener Ergebnis. (Foto: Schepp)

Gießen (si). Der Verband der Ersatzkassen hat bei seiner bundesweiten Überprüfung von Pflegeeinrichtungen drei Gießener Häuser mit vollstationären Angeboten getestet - und ihnen allesamt das Prädikat »sehr gut« gegeben. Knapp vorn lag das Alten- und Pflegeheim Maria Frieden der Caritas in der Frankfurter Straße, das die Gesamtnote 1,2 erhielt. Das vom gleichen Träger betriebene Pflege- und Förderzentrum St. Anna in der Hermann-Levi-Straße kam auf die (Schul-)Note 1,3. Das Emsemble Pflegezentrum Gießen in der Grünberger Straße wurde mit 1,4 bewertet. Damit schnitten alle drei Einrichtungen besser ab als die Häuser im Landesdurchschnitt (1,6). Zwei weitere Einrichtungen in Gießen mit vollstationärer Pflege - das evangelische Altenhilfezentrum Johannesstift und das Awo-Seniorenzentrum - wurden noch nicht überprüft.

Einzelheiten zu den Testergebnissen gibt es im Internet auf der Seite »pflegelotse.de«, eine Suchmaschine, die der Verband der Ersatzkassen betreibt. Sie enthält die Eckdaten von mehr als 10 000 stationären - und darüber hinaus von über 13 000 ambulanten - Pflegeeinrichtungen in ganz Deutschland: Anschrift, Zahl der Plätze, aber auch die genauen Kosten in den einzelnen Pflegestufen und wie hoch der finanzielle Eigenanteil der Nutzer ist. Wer einen Städtenamen eingibt, erhält sämtliche dort vorhandene Pflegeeinrichtungen (auf Wunsch bis zum Umkreis von 50 Kilometern). Der »Pflegelotse« hat nach Verbandsangaben vor allem das Ziel, Pflegebedürftige und ihre Angehörigen schnell und umkompliziert bei der Suche nach einer passenden Einrichtung zu helfen.

Die hier veröffentlichten Pflegenoten spiegeln die Erkenntnisse des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) wider. Er ist unabhängig von den Pflegekassen und überprüft, ob die Pflegeeinrichtungen die vereinbarten Qualitätsstandards einhalten. Gutachter sind Ärzte oder Pflegefachkräfte, sie kommen unangemeldet (bis Mitte Juli 2008 war dies nicht immer der Fall). In den vergangenen zwei Jahren wurden bundesweit über 11 000 Pflegeheime und -dienste geprüft; die übrigen 12 000 folgen bis zum Jahresende.

Die Testberichte unterscheiden (bei den stationären Einrichtungen) zwischen vier Bereichen: Pflege und medizinische Versorgung des Versicherten - allein hier werden 37 Kriterien abgefragt (»werden die pflegerischen Maßnahmen nach den ärztlichen Anordnungen durchgeführt?«, »Wird das individuelle Dekubitusrisiko erfasst?«); außerdem der Umgang mit demenzkranken Bewohnern (»sind zielgruppengerechte Bewegungs- und Aufenthaltsflächen vorhanden, auch nachts?«); die soziale Betreuung und Alltagsgestaltung (»Gibt es ein Angebot zur Sterbebegleitung auf der Basis eines Konzepts?«); und schließlich der Bereich Wohnen, Verpflegung, Haushalt und Hygiene (»Kann der Zeitpunkt des Essens im Rahmen bestimmter Zeitkorridore frei gewählt werden?«).

Darüber hinaus werden - zufällig ausgewählte - Bewohner nach ihren Eindrücken und Erfahrungen im Hause gefragt (»Wurde mit Ihnen ein schriftlicher Pflegevertrag geschlossen?«, »Sind die Mitarbeiter höflich und freundlich?« und ähnliches). Dafür vergibt der Prüfdienst eine eigene Note. Sie lag bei den drei Gießener Häusern zwischen 1,0 und 1,2 - das heißt, auch die Bewohner selbst waren hochzufrieden.

Ambulante Dienste hat der Medizinische Dienst in der Region Gießen laut Pflegekompass noch nicht getestet. Zumindest sind bisher keine Daten veröffentlicht worden. Ein Gesamtübersicht mit den Bewertungen aller Pflegeeinrichtungen dürfte spätestens im kommenden Frühjahr vorliegen.

Mehr unter www.pflegelotse.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Caritas
  • Einrichtungen im Pflegebereich
  • Ersatzkassen
  • Evangelische Kirche
  • Pflegeheime
  • Seniorenhilfezentren
  • Verband der Ersatzkassen
  • Wirtschaftsbranche Wohnen und Wohnungseinrichtung
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.