Stadt Gießen

Den Frieden suchen

»Ihr sollt es einmal besser haben als wir.« Diesen Satz kennen wohl die meisten, die zwischen 1955 und 1975 geboren wurden, als Kinder und Enkel der Kriegsgeneration.
28. Dezember 2018, 21:41 Uhr
Redaktion
Schmidt_Matthias_Propst_Obe
Matthias Schmidt

»Ihr sollt es einmal besser haben als wir.« Diesen Satz kennen wohl die meisten, die zwischen 1955 und 1975 geboren wurden, als Kinder und Enkel der Kriegsgeneration.

Die Schrecken des Krieges und der Bombennächte, die Nazi-Herrschaft und die Erfahrungen von Flucht und Vertreibung wurden zwar oft nicht ausgesprochen, aber waren an vielen Stellen präsent, durch Fotos von verstorbenen Familienmitgliedern oder Erinnerungen an die verlorene Heimat, aber auch durch Lebenshaltungen und Wertevorstellungen. »Nie wieder Krieg« war und ist eine wichtige Botschaft vieler Menschen dieser Generation an ihre Kinder und Enkel.

Im Jahr 2019 wird uns ein Text aus der Bibel mit deutlicher Friedensbotschaft als Jahreslosung begleiten: Suche Frieden und jage ihm nach! (Psalm 34,15). Ich wünsche mir, dass wir mit dieser Erfahrung unserer Eltern und Großeltern, 80 Jahre nach dem Beginn des 2. Weltkriegs, den Frieden suchen in unserer Gesellschaft.

»Nie wieder Krieg«, das bedeutet für mich »Nein« zu sagen gegen Parolen, die unsere Gesellschaft spalten und das Miteinander vergiften. Und es bedeutet »Ja« zu sagen zu einer offenen Gesellschaft, die Vielfalt aushält, gestaltet und als Bereicherung erlebt.

Ich wünsche mir eine Gesellschaft, die klar an der Seite unserer jüdischen Mitbürger steht und gastfreundlich ist für Menschen, die Hilfe brauchen.

Ich wünsche mir eine Gesellschaft, die Arme, Alte, Kranke und Bedürftige nicht als Last sieht, sondern als Herausforderung, um mehr Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und Frieden zu suchen und zu leben.

Das ist für mich die konkrete Bedeutung dieser biblischen Aufforderung: »Suchet Frieden und jaget ihm nach.« Krieg und Faschismus, Ausgrenzung und Ungerechtigkeit haben da keinen Platz.

»Ihr sollt es einmal besser haben als wir.« Dieser Satz einer vorhergehenden Generation ist die Aufgabe, unser Miteinander wirklich besser werden zu lassen.

In diesem Sinne wünsche ich uns ein gesegnetes neues Jahr!

Pfarrer Matthias Schmidt, Propst für Oberhessen der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Den-Frieden-suchen;art71,534067

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung