26. März 2018, 19:00 Uhr

Gastroszene

Das »Geschmacksverkehr« eröffnet am Gießener Kugelbrunnen

Nach dem Brand in seinem »Aura« am Gießener Lahnufer ist Dimitri Skartsanis zurück in der Gießener Gastronomie. Er hat das »Geschmacksverkehr« am Kugelbrunnen eröffnet.
26. März 2018, 19:00 Uhr
schaefer_mac
Von Marc Schäfer
(Foto: Harald Friedrich)

Die Augen sind klein und müde, aber sie leuchten, wenn er seine Gäste in seinem neuen Lokal begrüßt. Nach neun Monaten Bauzeit hat Dimitri Skartsanis vor wenigen Tagen sein Restaurant mit dem Namen »Geschmacksverkehr« am Kugelbrunnen in der Fußgängerzone eröffnet. Das erste Fazit: Die Gießener haben offensichtlich händeringend darauf gewartet. Für den Gastronom, der am Mittwoch seinen 35. Geburtstag feiert, ist nach dem verheerenden Brand in seinem ersten Lokal »Aura« damit wieder »Sonnenschein ins Leben zurückgekehrt«.

 
Fotostrecke: Das »Geschmacksverkehr« eröffnet am Gießener Kugelbrunnen

Herr Skartsanis, endlich ist es so weit. Nach neunmonatiger Bauzeit haben Sie das »Geschmacksverkehr« eröffnet. Wie fällt das erste Fazit aus?

Dimitri Skartsanis: Es ist sehr gut angelaufen. Wir haben einfach so die Türen geöffnet, ohne Werbung zu machen. Schon am ersten Tag haben wir mehr als 50 Essen verkauft. Auch am Wochenende waren wir schon sehr gut ausgelastet. Meine Frau und ich sind sehr glücklich darüber, dass die Gäste wieder zu uns kommen. Dafür möchte ich Danke sagen. Die Freude darüber, dass wir sie und sie uns nach der Zeit im Aura nun wiedergesehen haben, ist groß. Bei einigen Stammgästen sind sogar Tränen geflossen.

Das Restaurant überrascht die Besucher mit einem außergewöhnlichen Interieur. Man merkt, dass Sie sehr viel Liebe ins Detail gesteckt haben.

Skartsanis: Danke. Das haben wir wirklich. Und es erklärt vielleicht auch die lange Bauzeit. Wir haben erst aufgehört zu tüfteln, wenn wir überzeugt waren. Das gilt auch für die Speisekarte. Die verändert sich noch täglich. Wir legen viel Wert auf die Meinung der Gäste. Von Burgern haben wir uns schon verabschiedet.

Bekommt man derzeit einen Tisch im »Geschmacksverkehr«?

Skartsanis: Ja. Das Telefon klingelt zwar sehr oft, obwohl wir noch gar keine Nummer herausgegeben haben (lacht), aber wir tun alles, damit jeder einen Platz bekommt. Wir freuen uns auf unsere Gäste.



Info

Kurzbiografie

Dimitri Skartsanis ist in Deutschland und Griechenland aufgewachsen. Nach dem er sich im Heimatland seiner Eltern schon früh mit verschiedenen Projekten selbstständig gemacht hatte, kam er letztlich 2010 zum Studium der Elektrotechnik an die Technische Hochschule Mittelhessen nach Gießen. 2014 übernahm er das Lokal seines Onkels an der Lahn und machte das »Aura« zu einem angesagten Restaurant und einem beliebten Treffpunkt mit außergewöhnlichem Ambiente. Im Januar 2017 brannte das Restaurant, das im Vereinsheim der DLRG untergebracht war, komplett aus. Mit dem »Geschmacksverkehr« in der Mäusburg will Skartsanis nun an die Erfolgsgeschichte des Vorgängers anknüpfen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos