Stadt Gießen

DAAD-Preis an Libanesin Nour Abo Alhousna

Festliche Kleidung war erwünscht. Und Freude am Tanzen. Fast 300 Gäste waren der Einladung zum »Ball der Technischen Hochschule Mittelhessen« in die Kongresshalle gefolgt. Showeinlagen, Sportlerehrungen und Preisverleihungen trugen zu einem abwechslungsreichen Programm bei. Durch den Abend führte THM-Vizepräsidentin Katja Specht.
19. November 2019, 22:13 Uhr
Redaktion

Festliche Kleidung war erwünscht. Und Freude am Tanzen. Fast 300 Gäste waren der Einladung zum »Ball der Technischen Hochschule Mittelhessen« in die Kongresshalle gefolgt. Showeinlagen, Sportlerehrungen und Preisverleihungen trugen zu einem abwechslungsreichen Programm bei. Durch den Abend führte THM-Vizepräsidentin Katja Specht.

Die turniererprobten Timo Bäuerlein und Anna Bullmann, Mitglieder im hessischen Landesleistungskader, zeigten lateinamerikanische und Standardtänze auf hohem Niveau. Den Preis des DAAD für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender überreichte Hochschulpräsident Matthias Willems an die Libanesin Nour Abo Alhousna, die im fünften Semester Architektur studiert. Den Reza-Mehran-Preis erhielt Maschinenbaustudent Abdessamad Faraji aus Marokko.

Für Spitzenleistungen bei Hochschulmeisterschaften ehrte die THM Lukas Abele, Jonas Wack, Laura Weber und Johannes Gärtner.

Getanzt wurde bis weit nach Mitternacht. Und am Schluss waren sich alle einig: Im nächsten Jahr soll es den fünften Ball der Technischen Hochschule geben.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-DAAD-Preis-an-Libanesin-Nour-Abo-Alhousna;art71,646152

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung