06. September 2017, 20:44 Uhr

Brutaler Räuber muss zahlen: 10 000 Euro Schmerzensgeld

06. September 2017, 20:44 Uhr

Gießen (sha). Der damals 20-Jährige ging äußerst brutal vor: Im Morgengrauen pirschte er sich an Frauen heran, die auf dem Weg zur Arbeit waren, schlug sie nieder und entriss ihnen die Handtaschen. Wer sich wehrte, riskierte sein Leben. Völlig enthemmt schlug der Syrer zu. Einem bereits am Boden liegenden Opfer trat er so heftig ins Gesicht, dass Nasenbein und Augenhöhle zertrümmert wurden. Im November 2014 wurde der Mann wegen einer ganzen Serie schwerer Raubüberfälle zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt (wir berichteten).

Schlussstrich und Genugtuung

Bis die Opfer in einem Zivilverfahren ihre Schmerzensgeldforderungen durchsetzen können, dauert es oft länger. Immerhin: Am Dienstag entschied die Dritte Zivilkammer des Gießener Landgerichts, dass einer der Frauen 10 000 Euro Schmerzensgeld zustehen. Der Täter hatte die damals 52-Jährige in der Liebigstraße attackiert. Zuerst schlug er ihr mit einer Glasflasche auf den Hinterkopf und riss an ihrer Handtasche. Weil die Krankenschwester nicht losließ, knallte er ihr die Flasche noch einmal gegen die Stirn. Mit blutenden Platzwunden ging das Opfer zu Boden. Seine Mandantin leide bis heute an den Folgen des Überfalls, sagt Rechtsanwalt Alexander Hauer, der die Nebenklage für die Frau übernommen hatte. Phasenweise müsse die mittlerweile 55-Jährige noch immer psychotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen, könne aber zum Glück weiter arbeiten.

Ob der Syrer jemals zahlen können wird, ist fraglich. Dennoch sei das Urteil für seine Mandantin eine »Genugtuung« und eine Möglichkeit, endlich einen Schlussstrich ziehen zu können, betont Hauer. Der Anspruch auf das Geld besteht 30 Jahre. Sollte der Täter also nicht abgeschoben werden und nach der Haft einmal in Deutschland arbeiten, könnte die Krankenschwester ihre Forderungen geltend machen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handtaschen
  • Krankenschwestern
  • Raubüberfälle
  • Räuber
  • Schmerzensgeld
  • Strafvollzugsanstalten
  • Steffen Hanak
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos