09. Juli 2019, 21:32 Uhr

Botschafter des Landkreises

09. Juli 2019, 21:32 Uhr
Vor 25 Jahren traten die Mitglieder beim Fanfarenzug ein. (Foto: rc)

»Musik gehört einfach zum Leben dazu, so wie Wasser und Brot. Aber wissen wir das noch zu schätzen?«, fragte Harald Damm, 1. Vorsitzender vom Fanfarenzug Melodia Gießen in seinem Grußwort zum 25. Jubiläum des Vereins. In der Mehrzweckhalle feierte Melodia mit einem mehrstündigen Festprogramm.

Spaß an der Musik führte zur Gründung des Fanfarenzugs vor 25 Jahren. Am 2. Juli 1994 hoben 25 Gründungsmitglieder den Verein aus der Taufe. Sie hatten vorher schon in anderen Fanfarenzügen Erfahrungen gesammelt. Spielen wollten sie nicht nur »alte Stücke«.

Als wichtigsten Gründer nennt die Chronik von »Melodia Gießen« Harald Damm, der als Investor fungierte, die Vorarbeit bis zur Gründung und der Vereinsregistereintragung übernahm und vorab schon Kontakte für künftige Auftritte knüpfte. Die Gründungsversammlung wählte ihn zum 1. Vorsitzenden, sein Stellvertreter wurde Heinz Gerhard Burgard. Zur ersten Übungsstunde trafen sich am 20. Juli 1994 elf Mitglieder auf dem Sportplatz des Sportvereins Schwarz-Weiß. Dort wurde Spielen und Marschieren geübt, jeden Mittwoch bei gutem Wetter. Unterstützung bekam der Fanfarenzug auch von einem freundlichen Gastwirt. Der ermöglichte ihnen das Proben in seinem Saal - ohne Miete. Schon nach acht Wochen hatte sich die Zahl der Mitglieder mehr als verdoppelt. 28 aktive Spielleute standen auf dem Platz und folgten den Anweisungen von Stabführer Alexander Wolny.

Der erste offizielle Auftritt von »Melodia Gießen« war beim Fußballspiel Schwarz-Weiß Gießen gegen Allendorf/Lahn. Anfangs legten die Musiker keinen allzu großen Wert auf Uniformen. Es fehlte das nötige Kleingeld, man wollte lieber in Instrumente und Noten investieren. Eine Uniform trug man erst ab 1996.

Mehrstündiges Festprogramm

Gerne erinnern sich die Mitglieder an die großen, interessanten und bewegenden Auftritte. Dazu zählt die Faschingszeit, in der die Fanfaren aus Gießen bei Umzügen in Gießen, Koblenz, Wetzlar, Laubach und Krofdorf erklangen. Den Landkreis Gießen vertraten die Musiker bei den Hessentagen 1996 in Gelnhausen, 1999 in Baunatal, 2003 in Bad Arolsen als einziger Gießener Musikverein und 2009 in Langenselbold. Ein besonderes Erlebnis war es für Harald Damm, beim Fest der Hessen im Jahr 2010 Ministerpräsident Volker Bouffier ein Geschenk zu überreichen. 2018 marschierte der Fanfarenzug in Korbach mit. Er wirkte auch beim Bundestrachtenfest in Marburg 1996 mit. Die Teilnahme an der Hessenmeisterschaft 2001 in Büdingen endete in der Grundklasse mit dem 1. Platz und geht als Höhepunkt in die Vereinsgeschichte ein.

Das Motto »Musik verbindet und ist die Sprache der Welt« stand über der Jubiläumsfeier. Landrätin Anita Schneider bezeichnete den Fanfarenzug bei seinen Auftritten als »Botschafter des Landkreises«. Die Glückwünsche der Gießener Gesang- und Musikvereine überbrachte Vorsitzender Gerd Zörb.

Für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Ramona Burghard, Benjamin Bräcker, Marcel Damm, Melanie Hermer, Stefanie Müll, Sandra Schmidt und Manuel Weisel. 25 Jahre Mitglied sind Heinz Gerhard Burgard, Andreas Burgard, Erika Burgard, Katja Burgard, Harald Damm, Florian Damm, Sebastian Damm, Nicole Damm, Franziska Engelhardt, Wolfgang Gelbrecht, Renate Gelbrecht, Georg Schmidt und Christa Weisel. Das Festprogramm gestalteten die Kinder der Wetterauer Bulls, der Fanfarenzug »Zauberklang« Gießen, der Fanfarenzug 1968 Laubach sowie die Showgruppe des Fanfarenzugs Melodia.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anita Schneider
  • Botschafter
  • Brot
  • Georg Schmidt
  • Gießen
  • Jubiläen
  • Mehrzweckhallen
  • Mitglieder
  • Volker Bouffier
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Gießen-Allendorf
  • Klaus-Dieter Jung
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.