Stadt Gießen

Bläserworkshop in der Michaelskirche Wieseck

Ein Wochenende lang stand die Michaelsgemeinde in Wieseck im Zeichen von Bläsermusik. Der Posaunenchor Wieseck hat einen Bläserworkshop mit Werkstattkonzert und musikalischem Gottesdienst organisiert. Bläser aus ganz Hessen waren der Einladung gefolgt, gemeinsam mit Trompeter Florian Dörpholz altbekannte Musik auf frische Art mit Leben zu erfüllen. Dörpholz ist Solotrompeter des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin und erster Trompeter des professionellen Blechbläserensembles Genesis Brass.
18. September 2019, 21:41 Uhr
Redaktion

Ein Wochenende lang stand die Michaelsgemeinde in Wieseck im Zeichen von Bläsermusik. Der Posaunenchor Wieseck hat einen Bläserworkshop mit Werkstattkonzert und musikalischem Gottesdienst organisiert. Bläser aus ganz Hessen waren der Einladung gefolgt, gemeinsam mit Trompeter Florian Dörpholz altbekannte Musik auf frische Art mit Leben zu erfüllen. Dörpholz ist Solotrompeter des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin und erster Trompeter des professionellen Blechbläserensembles Genesis Brass.

Im Mittelpunkt des Workshops stand das Thema »Rhythmus«, das mit den Arrangements von Prof. Christoph Sprenger und Anne Weckeßer vertieft wurde. Hierzu wurde im Workshop auf Musik aus den Bereichen Gospel und Spiritual zurückgegriffen. Die Bearbeitungen der beiden Geschwister tragen seit einigen Jahren frischen Wind in die Musiklandschaft. Besonders bei Posaunenchören sind diese Kompositionen beliebt und fordern die Musiker zu einer teilweise ungeahnten Klangfülle heraus, bei denen besonders die Möglichkeiten von Instrumenten der tiefen Lagen wie Posaune, Horn und Tuba genutzt werden.

Im Anschluss präsentierte die Musikerschar das Erarbeitete in einem Werkstattkonzert. Leitung und Moderation lagen in den Händen von Andreas Gramm, dem Leiter des Posaunenchores Wieseck. Tags darauf übernahmen die Musiker die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes. Pfarrer Rolf-P. Noormann zeigte sich hocherfreut über die Musik der Bläser, die durch Schlagzeuger Lukas Breitstadt verstärkt wurden. Auch die ganz jungen Besucher des Gottesdienstes ließen sich mitreißen vom Schwung der Bläsermusik.

Ein besonderes Merkmal der Workshops ist die Vielfalt. So kommen Bläser unter anderem aus Landeskirche, Freikirchen, CVJM und Chrischonagemeinden zusammen, um gemeinsam zu musizieren und auf diese Weise evangelische Ökumene zu praktizieren.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Blaeserworkshop-in-der-Michaelskirche-Wieseck;art71,628701

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung