19. August 2011, 20:35 Uhr

Autotransporter war nicht mehr verkehrstauglich

Gießen (P). Einer Streife der Gießener Wachpolizei fiel am Dienstag gegen 13 Uhr, im Gewerbegebiet Ursulum ein mit neun Gebrauchtwagen beladener Lkw-Autotransporter auf. Der Lastwagen aus Litauen lag sehr tief auf der Straße und schleifte fast über die Fahrbahn.
19. August 2011, 20:35 Uhr

Eine Überprüfung durch die herbeigerufenen Lkw-Experten vom Regionalen Verkehrsdienst Gießen offenbarte viele Mängel und Verstöße. Die Weiterfahrt mussten die Ordnungshüter wegen drastischer Sicherheitsmängel sofort unterbinden; sie sorgten nach einer Teilentladung für einen sicheren Abstellort.

Der Transporter war mit 4,15 Metern zu hoch (4,0 Meter sind zulässig) und mit 21,80 Metern bei erlaubten 20,75 Metern auch zu lang. Den Grund der ungewöhnlichen »Tieflage« hatten die Kontrolleure schnell ermittelt: Der Fahrer hatte den Auflieger hydraulisch abgesenkt, damit die geladenen Autos nicht noch höher herausragten und er so überhaupt unter Straßenbrücken hindurchfahren konnte. Eine Folge davon war, dass der Rahmen des Anhängers durch die Fahrbewegungen auf den Reifen schleifte. Zwei davon wurden stark beschädigt, von einem lag bereits das Stahlgewebe frei. Ein dreifach gerissener und durchgerosteter Querträger des Anhängerrahmens komplettierte den gefährlichen Anblick, der selbst die erfahrenen Lkw-Kontrolleure erschütterte.

Die Beamten zogen daraufhin den Transporter aus dem Verkehr. Vom Fahrer behielten sie eine Sicherheitsleistung in Höhe von 240 Euro ein. Eine fachmännische Reparatur vor Ort war nicht möglich, da viele tragende Teile komplett ausgetauscht werden müssen. Die litauische Spedition überlegt noch, ob eine Verschrottung in Deutschland möglicherweise preisgünstiger ist.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Altmetall und Verschrottung
  • Gebrauchtwagen
  • Gewerbegebiete
  • Hydraulik
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos