10. August 2012, 20:03 Uhr

Ausbildungs-Aktionstag am Stadtfest-Samstag

Gießen (kw). Alle, die sich für einen Einstieg in die Berufswelt interessieren, sind willkommen beim Aktionstag »Fit für Ausbildung«, den die Agentur für Arbeit und das Jobcenter zum zweiten Mal am Stadtfest-Samstag (18. August) anbieten.
10. August 2012, 20:03 Uhr

Mit fast 600 sehr interessierten Besuchern sei die Premiere ein großer Erfolg gewesen, sagten bei einem Pressegespräch die Geschäftsführer Eckart Schäfer (Agentur) und Wolfgang Hofmann (Jobcenter). Vor einigen Jahren mussten etliche Jugendliche in »Warteschleifen« geschickt werden – jetzt müssen viele Betriebe sich anstrengen, um Nachwuchs zu gewinnen. Dennoch gibt es Schulabgänger, die noch ohne Lehrstelle dastehen, etwa weil ihre Noten zu wünschen übrig lassen.

Willkommen sind am Samstag Jugendliche, Noch-Schüler, nicht mehr ganz so junge Bewerber, Eltern und Angehörige. In der und um die Agentur (Nordanlage 60) können sie von 9 bis 15 Uhr freiwillig und in gelöster Atmosphäre unverbindlich ihre Bewerbungsunterlagen verbessern, unterschiedliche Berufsfelder kennen lernen und zu vielen Arbeitgebern direkte Kontakte knüpfen. Rund 35 Arbeitgeber stellen sich vor und laden zum Ausprobieren ein, viele haben noch für diesen Herbst offene Ausbildungsstellen.

Ein »Renner« in der »Bewerbungsstraße« ist das Kurzstyling bei der Friseurin mit anschließendem Foto-Shooting. Vorträge gibt es unter anderem zum »Azubi-Knigge«; auch dies war im vergangenen Jahr ein Publikumsmagnet. Jugendliche sollten auf jeden Fall aktuelle Bewerbungsunterlagen mitbringen und möglichst auch ordentlich gekleidet erscheinen, empfiehlt Schäfer. Von anderen Veranstaltungen unterscheide sich der Aktionstag unter anderem dadurch, dass die Behörden den Bewerbern neutrale Berufsorientierung böten; Maßstab sei das jeweilige Stärkenprofil. Hofmann wies darauf hin, dass beide Einrichtungen im Bereich Ausbildung seit fünf Jahren eng zusammenarbeiten, um eine Diskriminierung Jugendlicher aus »Hartz-IV«-Familien zu vermeiden.

Für Unterhaltung sorgen Improvisationstheater, Schülerband und Geschicklichkeitsübungen. Snacks und Getränke werden für kleines Geld angeboten. Der Eintritt ist kostenlos.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Agenturen
  • Ausbildungs-Branche
  • Berufsfelder
  • Bewerbungsmappen
  • Improtheater
  • Jobcenter
  • Wolfgang Hofmann
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.