10. November 2019, 18:31 Uhr

Andy Ost und Patrick Keil bei den GFV-Narren

10. November 2019, 18:31 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Andy Ost unterhält die Besucher. (Foto: bf)

»Gießen eleven meets friends«. Unter diesem Motto stand ein unterhaltsamer Abend im Bauhaus, den der Elferrat der Gießener Fassenachts-Vereinigung (GFV) mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren auf die Beine gestellt hatte. Dazu hatte der Hohe Rat der GFV neben dem Star der Mainzer Fernsehfastnacht, Andy Ost, auch Frank Fischer und Lebendig-Frontsänger Patrick Keil verpflichtet.

Elferratssprecher Andreas Trommer begrüßte die 180 Gäste und präsentierte mit Tino Wächter auch einen Akteur aus den eigenen Elferratsreihen, der für Unterhaltung und viele Lacher sorgte. Dann griff Andy Ost zum Mikrofon und eröffnete den Lachmarathon, wobei er vor allem mit seinem Geburstatgsmedley und den Parodien auf Grönemeyer, Westernhagen, Rosenstolz und seinem musikalischen Geständnis »Ich hab Angst vor Rolf Zuckowski« begeisterte. Mit Frank Fischer nahm ein gebürtiger Südhesse mit seinem Programm »Meschugge« und der Aussage »Weil’s erlaubt ist« Bahnfahrer aufs Korn. Patrick Keil und sein Gittarist Christian Schneider boten eine Auswahl ihrer Songs und sorgten damit für einen gelungenen Ausklang.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos