03. September 2018, 21:58 Uhr

Aktiv und gesellig

03. September 2018, 21:58 Uhr
LWG
Die Fünfziger pflegen Geselligkeit und Gemeinschaft. (Foto: lwg)

Anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens feierten die Gießener Fünfziger-Vereinigungen am Sonntag ein Sportfest im Schiffenberger Tal. Dabei konnten die Mitglieder an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen oder einfach gesellig miteinander Zeit verbringen. Trotz des reichen Angebots lockte das Fest nicht die erhoffte Zahl an Besuchern – dies lag möglicherweise auch an den parallel stattfindenden Veranstaltungen in Gießen und Umgebung.

Im Gegensatz zu dem bisherigen Walking- und Wandertag wurde zur Erstausgabe des Sportfests eine größere Vielfalt an Aktivitäten geboten. Zu Beginn gratulierte Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich zum Jubiläum. Das Fest wurde dieses Mal auf dem Parkplatz des Fitnessstudios »World of Fitness« ausgerichtet. Es hielt zur gleichen Zeit ein Sommerfest ab und bot ganztäglich Schnupperkurse für alle Altersklassen an. Außerdem führten zwei Laufstrecken mit einer Länge von fünf oder zehn Kilometern rund 50 Läufer im Bereich des Schiffenberger Tals entlang. Gegen Vormittag machten sich etwa 55 Radfahrer auf eine der vom ADFC-Guides geführten Touren von 18 oder 34 Kilometern. Für das musikalische Rahmenprogramm auf dem Festgelände sorgte die Johnny DeVille Blues Gang.

»Wäldchesfest« am 16. September

»Es sind erschreckend wenige Teilnehmer hier«, sagte der erste Vorsitzende der Gießener Fünfziger-Vereinigung, Otto Suckfüll. Grund dafür seien unter anderem die Parallelveranstaltungen »Schlammbeisers Lahnlust« und das Radrennen »Rund um das Stadttheater Gießen« am Morgen. Suckfüll schilderte ebenfalls einen erheblichen Mangel in der Informationsweitergabe. »Viele unserer Mitglieder wussten nichts von dem Fest heute«, sagte er.

Der Vorsitzende ist trotz dessen zuversichtlich, dass ein solches Sportfest auch im kommenden Jahr stattfinden werde. »Ich lasse mich von der geringen Teilnehmerzahl nicht abschrecken. Wir müssen nächstes Jahr einfach noch mehr anbieten und die Werbung vorantreiben.«

Für das alljährliche »Wäldchesfest« erwarte der Vorsitzende wieder eine höhere Anzahl an Teilnehmern. Bei dem Fest pflanzt die jeweils jüngste Jahrgangsvereinigung einen von ihnen ausgesuchten Baum neu an. Am übernächsten Sonntag, den 16. September, wird es ab 10.30 Uhr wie gewohnt am Fünfziger-Wäldchen auf dem Schiffenberg stattfinden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Feste
  • Gerda Weigel-Greilich
  • Gießen
  • Sportfeste
  • Stadttheater Gießen
  • Gießen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen