04. April 2019, 22:06 Uhr

Acht Stimmen erklingen im Rathaus

04. April 2019, 22:06 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Seit 15 Jahren singt das Ensemble unter der Leitung von Christoph Brumhard. (Foto: pm)

Das Gießener Gesangsensemble Acht-Cappella gab ein gut besuchtes Konzert im Rathaus. Veranstalter war das Zentrum für interkulturelle Bildung und Begegnung. Zum Frühlingskonzert waren über 100 Personen in den Hermann-Levi-Saal gekommen. So bunt wie die Blumen in dieser Zeit waren Lieder für dieses Konzert ausgewählt, und man konnte die Freude in den Stimmenarrangements der acht Sängerinnen und Sänger hören.

Präsentiert wurden die unterschiedlichsten Stücke von Klassik über Folk bis hin zum Pop wie »In My Room« von den Beach Boys oder »Hallelujah« von Leonard Cohen. An der Harfe präsentierte Maria Oestreicher besondere Klänge und Gesang, mit denen sie das Publikum in ihren Bann zog. Auch Katrin Draskovits an der Klarinette und Constantin Pukownick am Piano wussten das Publikum mit »Gabriel’s Oboe« von Enrico Morricone zu beeindrucken. Das Konzert endete mit großem Applaus und natürlich einer Zugabe. Es sangen Brigitte Heck, Barbara Brumhard, Maria Oestreicher, Sabine Hahn-Celayir, Cornelia Burger, Norbert Windt, Ernst- Ludwig Bothorn und Christoph Brumhard. Seit 15 Jahren singt das Ensemble unter der Leitung von Christoph Brumhard. 15 Jahre, in denen die Sänger nicht müde wurden, auch schwierige Stücke zu meistern und Altbekanntes und Vertrautes ohne Routine zu präsentieren.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos