17. Oktober 2019, 21:53 Uhr

Abschied vom »Tapferen Schneiderlein«

17. Oktober 2019, 21:53 Uhr
Ehrungen beim TSV Lützellinden mit (v. l.) Kassenwartin Christine Jung, Vorsitzender Jörg Asboe, Thomas Volk, Reinhard Briegel, Michael Keller, Werner Franz, Egbert Luh, Rolf Hoßbach, Ralf Lenz und Gunthilde Bonn. (Foto: bf)

Erstmals in der Mehrzweckhalle der Sporthalle fand die Jahreshauptversammlung des TSV 2006 Lützellinden statt, nachdem Vereinswirtin Irene Spengler aus Altersgründen das »Tapfere Schneiderlein« geschlossen hatte. Vorsitzender Jörg Asboe bezeichnete in seinem Rechenschaftsbericht die Schließung des Vereinslokals als »ein weiteres Manko für das Vereinsleben in unserem Stadtteil. Umso wichtiger sei es, das die Vereine möglichst eng zusammenarbeiten und sich unterstützen, damit das kulturelle Leben nicht noch weiter Schaden erleide.

Dem TSV gehören nach 47 Neuzugängen aktuell 637 Mitglieder an. Gravierend war die Gründung der Handballspielgemeinschaft (HSG) Linden, in der die verschiedenen Männer-, Frauen- und Jugendgemeinschaften zu einer Spielgemeinschaft zusammengeführt wurden. »Zum Saisonbeginn 2019/20 wurde dies vollzogen. Die Gründung der HSG Linden ersetzte ab diesem Zeitpunkt die noch in der letzten Saison gestarteten Spielgemeinschaften. Es bestand Einigkeit zwischen den Vereinen aus Klein-Linden, Großen-Linden und dem TSV Lützellinden, die TSG 1893 Leihgestern zum jetzigen Zeitpunkt nicht in die HSG einzubeziehen«, wie Asboe erläuterte. Die drei Stammvereine haben mit Gründung der HSG ihre eigenen Handballabteilungen aufgegeben.

Im Berichtszeitraum seit September 2018 fanden ein von Frank Petri organisierter Preisskat, ein Adventskaffee, eine vorweihnachtliche Feier, eine Tagesfahrt nach Boppard, ein von Robert Schuchmann organisierter Sängernachmittag, ein Radwander- und Wandertag mit Grillen sowie eine Sportabzeichenfeier statt. Ein Ostercamp in der Sporthalle kam gut an. Ein Ehemaligentreffen der Handballer, ein Jugendturnier und der von der HSG organisierte 28. Linden-Cup rundeten die Jahresaktivitäten ab.

Ein besonderer Dank galt Christine und Ernst Jung, die sich einmal mehr um die Sporthalle und um das Vereinsheim gekümmert haben. Die Abteilung Breitensport bietet laut Michaela Breithaupt ein umfangreiches Angebot, welches vom Eltern-Kind-Turnen über Tanzen für Kinder und Zumba-Kids bis hin zur Aerobic-/Gymnastikgruppe, Wirbelsäulengymnastik und »Sport für jedermann für Frauen« und Fitbleiben für Männer reicht. Neu ist Gymnastik für Senioren. Zudem erhielten 28 Jugendliche und sechs Erwachsene das Sportabzeichen. Gesucht werden ein Übungsleiter für die Eltern-Kind-Gruppe sowie Jugendliche als Assistenten. Seitens der Tischtennisabteilung ging Michael Schmidt auf die erfolgreiche Saison ein, in der die Herren-Mannschaft Meister in der 1. Kreisklasse wurde, nun in der Kreisliga spielt und den Aufstieg in die Bezirksklasse anpeilt. Neben zwei Herren- nimmt auch noch eine Jugendmannschaft an der Meisterschaftsrunde teil. Rechnerin Christine Jung vermeldete eine ausgeglichene Finanzlage. Die Kassenprüfer Thomas Eichhorn und Bernhard Meister bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenführung. Für 25-jährige Mitgliedschaften wurden Angela Böhm, Thomas Volk und Michael Keller geehrt. Bereits seit 40 Jahren halten Stefan Zörb, Ruza Pabsch, Gudrun Jung, Egbert Luh und Ralf Lenz dem TSV die Treue, während Rolf Spengler und Dieter Alban seit 50 Jahren Mitglied sind. Für 65-jährige Vereinstreue wurden Werner Franz und Gunthilde Bonn ausgezeichnet. Beifall gab es für Reinhard Briegel und Rolf Hoßbach, die bereits seit 70 Jahren dem TSV angehören.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Mehrzweckhallen
  • Michael Keller
  • Rechenschaftsberichte
  • Schließungen
  • Sporthallen
  • Gießen-Lützellinden
  • der Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen