07. Februar 2010, 21:28 Uhr

ADFC: Zu wenig Fahrradparkplätze am Bahnhof geplant

Gießen (pm). Am Bahnhofsvorplatz besteht nach Ansicht des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs deutlich mehr Bedarf an Fahrradparkplätzen, als sie bisher in der Umbauplanung vorgesehen sind. Dies hätten Zählungen ergeben, die der ADFC durchführt.
07. Februar 2010, 21:28 Uhr
Auch im Winter sind die offiziellen Fahrradparkplätze am Bahnhof fast alle belegt. (Foto: pv)

Die Stadt Gießen war bisher davon ausgegangen, dass 366 Fahrradstellplätze im Bereich des Bahnhofsvorplatzes nötig wären, wobei künftige Zuwächse bereits berücksichtigt sein sollten. Die Zahl von 366 Rädern wurde im Bauausschuss Anfang Dezember präsentiert und entstammt einem städtischen Gutachten aus dem Sommer 2009. Sowohl einzelnen Ausschussmitgliedern als auch dem ADFC Gießen, der die Sitzung verfolgte, erschienen die Zahl als zu gering. Seitdem haben die ADFC-Aktiven mehrfach die abgestellten Fahrräder gezählt. Dabei stellte sich heraus, dass im Dezember rund um den Bahnhof bis zu 774 Räder abgestellt waren. Im neu zu gestaltenden Bereich rund um den Bahnhofsplatz wurden trotz eisiger Temperaturen bis zu 428 Räder gezählt. Bei warmem, trockenem Sommerwetter werden diese Zahlen nach Erwartung des ADFC noch deutlich höher liegen.

Die Ergebnisse der Zählungen hat der ADFC nun der Stadt zur Verfügung gestellt. »Wir sind dankbar, dass die Stadt uns eine umgehende Prüfung unserer Zahlen zugesagt hat und dass sie unsere Ergebnisse für die weiteren Planungen berücksichtigen will«, so ADFC-Vorstandsmitglied Jan Fleischhauer.

Generell begrüßt der ADFC, dass der Bahnhofsplatz neu gestaltet wird und die Stadt zum Ziel hat, eine ausreichende Anzahl von überdachten und sicheren Fahrradstellplätzen direkt am Bahnhof anzubieten. Ein bewachtes Fahrradparkhaus mit Reparaturservice und Verkauf gehört für den ADFC dazu.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos