25. Oktober 2022, 17:08 Uhr

INFO

Märchenhafter Marktbummel

25. Oktober 2022, 17:08 Uhr
Impression vom »Winterzauber« auf Schloss Laubach. FOTO: BF

In neunter Auflage erfasst von morgen an märchenhafter »Winterzauber« Schloss Laubach: Vor der Kulisse des spätmittelalterlichen Anwesens der Grafen zu Solms-Laubach locken dann wieder 120 Aussteller mit einem breit gefächerten Angebot. Und auch diesmal dürften Tausende die Gelegenheit nutzen, bereits ein erstes Weihnachtsgeschenk oder neue Deko fürs Fest zu ergattern.

Nach der pandemiebedingten Zwangspause 2020 hatte der Markt im Vorjahr sogleich wieder voll eingeschlagen, viele Tausend Besucher aus nah und fern angelockt. Passt das Wetter, dürfte es heuer nicht anders sein.

Gewölbekeller erstmals geöffnet

Wie der Veranstalter, die »Evergreen« GmbH (künftig auch Ausrichter des Gartenmarktes »Villa Cotta« im Frühling), schreibt, werden winterlich geschmückte Pagodenzelte auch diesmal das Bild prägen.

Und weiter: »An allen Tagen leuchten die Stände der Aussteller, und in der Dämmerung des nahenden Winters gibt das Schloss der gräflichen Familie den richtigen idyllischen Rahmen.« Exklusiv für den »Winterzauber 2022« öffnet das Restaurant »Hirschfrikadelle« seine Pforten. Zusammen mit der Hungener »Käsescheune« werden heiße Käsesuppe und Wildspezialitäten aus Laubachs Wäldern die Feinschmecker erfreuen.

Und noch eine Neuerung bereichert dieses Jahr das Programm: Wie »Evergreen«-Sprecherin Charmaine Haid im Gespräch mit dieser Zeitung ankündigte, wird erstmals der Gewölbekeller des Schlosses geöffnet sein. Mit heißem Punsch und Waffeln lädt er zum Verweilen ein - das Warten auf die Adventszeit wird also buchstäblich versüßt.

Bestenfalls nach einem romantischen Bummel entlang der Stände, durch Schlosshof und -küche, die Herrenscheune oder den Park mit seinen uralten Bäumen.

Der »Winterzauber« will sich als »vorweihnachtliche Bühne« präsentieren - für Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck, Glühwein, Stollen und viele Dinge für ein kuscheliges Zuhause. »Zwischen duftenden Gewürzmischungen, originellen Weihnachtskarten, winterlicher Floristik oder handgefertigtem Schmuck fällt so manchem die Entscheidung schwer. Windlichter, Sterne, selbst gemachte Kerzen und wunderschöne Adventsgestecke - die Auswahl ist riesig! Neben knallig buntem Tannenschmuck warten handgefertigte Weihnachtskrippen auf Bewunderer. Genussvoll geht es natürlich auch zu. So wird bestimmt der Duft der Stollenspezialitäten aus dem Erzgebirge den Besucher schon von Weitem erreichen.«

Winterliche Wesen auf Stelzen

Das kulinarische Angebot ist wie immer sehr vielfältig und lecker. Feinstes Mandelnougat, edle Trüffelfeinkost und - für diese Jahreszeit quasi obligatorisch - heiße Maroni und gebrannte Mandeln stimmen auf die Winterzeit ein. Herzhaftes steht dem in nichts nach. So dürfen sich die Besucher zum Beispiel auf finnischen Flammlachs freuen, und dazu einen herrlich wärmenden Glühwein aus dem Kupferkessel.

Und mit Beginn der Dämmerung begeistert immer wieder aufs Neue die stimmungsvolle Illumination vor der einmaligen Schlosskulisse, begleitet von Livemusik - und »winterlichen Wesen auf Stelzen«.

Eintritt - Tagestickets für Erwachsene kosten 11 Euro, ermäßigt 9 Euro, Kinder bis 17 Jahre Eintritt frei. Die Tageskassen öffnen 30 Minuten vor der Veranstaltung, letzter Einlass eine Stunde vor Ende.

Parkplätze - Parkplätze sind rund um das Ausstellungsgelände ausgewiesen, im Eintritt enthalten.

Infos - Weitere Hinweise im Internet unter www.garten festivals.de oder unter Tel. 05 61/40 09 61 60. pm



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos