29. November 2017, 20:15 Uhr

Wir freuen uns auf Sie!

29. November 2017, 20:15 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Auf über 12 000 qm werden an unserer Beruflichen Schule zukunftsfähige Angebote gemacht: Wirtschaft, Verwaltung, Informatik, Gesundheit und Ernährung sind unsere Professionen. Die Schnittstelle zwischen Schule, Beruf und/oder Studium ist für statistisch gesehen für über 80 Prozent aller Menschen die Berufsschule. Der demografische Wandel und die anhaltende positive wirtschaftliche Lage ist spürbar, alle Unternehmungen, Verwaltungen, sozialpädagogische Einrichtungen und Ausbildungspartner im Gesundheitsbereich arbeiten intensiv an der Nachwuchssicherung im Bereich der Fachkräfte. Die Bedeutung dualer Studiengänge nimmt seit Jahren mit hoher Progression zu. Die Chancen unserer Absolventinnen und Absolventen sind besser denn je: Unsere Aufgabe ist es, junge Menschen an den Arbeits- und Studienmarkt heranzuführen. Dies ist eine anspruchsvolle und verantwortungsvolle Aufgabe.

Dies ist für uns nicht nur ein Beleg für unsere erfolgreiche Arbeit mit und für junge Menschen in unserer Region, sondern auch Ansporn, unsere erfolgreiche Netzwerkarbeit mit unseren Marktpartnern weiter auszubauen. Es gilt, die Bedarfe der Zukunft zu entwickeln und zu sichern. Ich bin gespannt auf den morgigen Tag. Durch die Fusion der Wingertschule und der Kaufmännischen Berufsschule am 15. März 2012 sind die Beruflichen Schulen am Gradierwerk entstanden. Der Name steht für unser Programm: Wir sind mehr als eine Schule!

Wir sind die größte selbstständige berufliche Schule im Wetteraukreis und tragen somit eine hohe Verantwortung für die persönliche und berufliche Zukunft unserer Schülerinnen und Studierenden sowie für die Fachkräftesicherung in unserer Region.

Das positive Feedback vieler unserer Netzwerkpartner – wie Ausbildungsbetriebe, sozialpädagogische Einrichtungen, Einrichtungen des Gesundheitswesen, Technische Hochschule Mittelhessen, unsere starken Partnerschulen, verschiedene Kammern und externe Evaluatoren – bestätigt nicht nur die Richtigkeit der Vorgehensweise im Fusionsprozess, sondern auch in unserem Unterrichtsalltag. Dies motiviert uns nachhaltig in unserer Entwicklung, Stillstand ist nicht unser Standpunkt.

Bildungsnetzwerke

Wir sind als selbstständige berufliche Schule (SBS) zertifiziert und haben ein tragfähiges Leitbild: Qualitätsmanagement, Teamentwicklung, Personalentwicklung, regionale und internationale Bildungsnetzwerke sind hierbei typische Schwerpunkte. Unsere erweiterten Möglichkeiten der Ressourcensteuerung ermöglichst es eine moderne und innovative Lern- und Lebenswelt zu bieten. Die Dynamik unserer neuen Schule ist hoch und spannend. Circa 50 Schulen im deutschsprachigen Raum verfügen über die Q2E-Reife: Die BSG Bad Nauheim gehört zu diesem kleinen Kreis der Schulen, die die notwendigen Anforderungen gegenüber externen Evaluatoren belegen konnten.

Mein Dank gilt unseren Schülerinnen, Studierenden, meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

In diesem Kontext widerspreche ich gerne nachdrücklich dem Zitat von Marie Curie: Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt.

Merken Sie es selbst: Besuchen Sie uns am 2. Dezember in Bad Nauheim, von 10 bis 14 Uhr erwartet Sie viel. Ich verspreche Ihnen alle notwendigen Informationen für die nächsten Schritte auf dem Weg in das Berufsleben, gute Gespräche mit unseren Lehrerinnen und Lehrern, interessante Einblicke in unsere vielfältige Unterrichtsarbeit, spannende Aktionen und Mitmachangebote, tolle, kompetente junge Menschen, allerlei Überraschungen, leckere Essen und angemessene Getränke. Ich komme übrigens auch :-)

Andreas Stolz

(Schulleiter)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos