Wettenberg

Zweisprachige Kita in Wettenberg in Kooperation mit Unternehmen?

Wettenberg (pm). Warum spielt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei vielen Unternehmen eine immer wichtigere Rolle? Welchen Mehrwert haben Unternehmer von einer familien-freundlichen Unternehmensführung zu erwarten? - Diese und weitere Fragen wurden im Rahmen des zweiten Gewerbe-Stammtisches diskutiert, zu dem die kommunale Wirtschaftsförderung und die Interessengemeinschaft Wettenberger Gewerbetreibende (IWG) eingeladen hatte.
29. Juni 2010, 14:18 Uhr

Wettenberg (pm). Warum spielt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei vielen Unternehmen eine immer wichtigere Rolle? Welchen Mehrwert haben Unternehmer von einer familien-freundlichen Unternehmensführung zu erwarten? - Diese und weitere Fragen wurden im Rahmen des zweiten Gewerbe-Stammtisches diskutiert, zu dem die kommunale Wirtschaftsförderung und die Interessengemeinschaft Wettenberger Gewerbetreibende (IWG) eingeladen hatte.Über zwanzig Unternehmer waren dieser Einladung gefolgt und erlebten einen interessanten und informativen Abend im Hause der Firma Gross Verdichter und Druckluft GmbH im Ostpark.

Michael Gross hatte sich nach dem erfolgreichen ersten Gewerbe-Stammtisch gerne bereit erklärt, sein Unternehmen in diesem Rahmen vorzustellen. Fachlich begleitet und unterstützt wurde der Abend von Dr. Harald Seehausen (Frankfurter Agentur für Innovation und Forschung).

In Wettenberg habe man erkannt, dass die Verzahnung von Familienfreundlichkeit und Wirtschaftsförderung für den Wohlstand und die Attraktivität des Ortes von besonderer Bedeutung sei, so Bürgermeister Thomas Brunner, Carina Eichstädt (kommunale Wirtschaftsförderung) und Peter Wember (1. Vorsitzender IWG). Als wichtiges gemeinsames Ziel betonten Brunner und Eichstädt die Verwirklichung gemeinschaftlicher Projekte von Gemeinde und Unternehmen, um die Familienfreundlichkeit am Standort weiterzuentwickeln und in den Wettenberger Unternehmen voranzubringen. Wichtig sei in diesem Zusammenhang, so Carina Eichstädt, dass sich die Projekte an den Bedürfnissen der Unternehmen orientierten.

Auf die Frage nach einer Vision für die Gemeinde im Jahre 2020 sprach der Bürgermeister von der Idee einer zweisprachigen Kindertagesstätte, die in einer partnerschaftlicher Kooperation mit ortsansässigen Unternehmen realisiert werden könnte.

Die kommunale Familienbeauftragte Tanja Meyer informierte die Gewerbetreibenden über die Arbeit der Gemeinde im Rahmen des lokalen Bündnisses für Familien in Wettenberg. Ein wichtiges Ergebnis dieser Arbeit sei beispielsweise eine vernetzte und koordinierte Kinder-betreuung von einem bis 16 Jahren in Wettenberg. Die geschaffenen Strukturen der Kooperation werde man zugunsten der Familien erhalten und ausbauen. In der weiteren Arbeit soll, so die Familienbeauftragte, der Aufbau eines Bildungsnetzwerks vorangebracht werden.

Von besonderem Interesse waren die Fragen des Referenten und Moderators Dr. Harald Seehausen. Gewerbetreibenden wurden gebeten, mitteilen, was sie unter Familienfreundlichkeit in Unternehmen verstehen, welchen Stellenwert Familienfreundlichkeit in ihrem Unternehmen hat und wie man Familienfreundlichkeit dort praktiziert. Dass die Möglichkeiten vielfältig und die Angebote an betrieblichen Unterstützungen einfach umsetzbar sind und darüber hinaus eine erstaunlich große Wirkung zeigen, erläuterte Dr. Harald Seehausen zum Abschluss. Damit machte er deutlich, dass Familienfreundlichkeit in Unternehmen keinen Luxus darstelle, den man sich als Unternehmer nur leisten könne, wenn es dem Betrieb gut gehe. Familienfreundlichkeit sei vielmehr ein echter Wettbewerbsfaktor und ein sehr effektives Mittel, um Motivation, Leistungsbereitschaft und Produktivität der Menschen zu steigern, die mit ihrer Arbeit den Erfolg des Unternehmens ausmachen.

Aufgrund der positiven Resonanz werde man, darüber sind sich die kommunale Wirtschafts-förderung und die IWG einig, weitere Gewerbe-Stammtische mit interessanten und ansprechenden Themen für die Gewerbetreibenden organisieren.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/wettenberg/Wettenberg-Zweisprachige-Kita-in-Wettenberg-in-Kooperation-mit-Unternehmen;art105,48024

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung