18. Dezember 2011, 16:43 Uhr

Skandinavien zu Gast in Krofdorf-Gleiberg

Wettenberg (m). Es soll ja auch in Skandinavien Winter mit wenig oder gar keinem Schnee geben. Der »Nordische Winter« – ein etwas anderer Weihnachtsmarkt – hielt am Wochenende wieder in Krofdorf Einzug auf dem Sorgues-Platz. Dorthin lockten Rentiere, Schlittenhunde und Elch-Bier.
18. Dezember 2011, 16:43 Uhr
Uwe Kunze von Renrajd Vualka in Vellmar/Nordhessen passt mit Rentierdame »Biejjie« und Besucherinnen. (Foto: m)

Während es 2010 so bitter kalt war, dass die Akteure des Volksmusikvereins Wettenberg ihre Instrumente erst an Heizstrahler wärmen mussten, war es nun vergleichsweise mild. Immerhin: Seit Samstag sank das Thermometer Grad um Grad.

Hauskaa joulua! Fröhliche Weihnachten! So grüßte »Biejjie«, die Rentierdame, die Publikumsmagnet vor allem der kleinen Marktbesucher war. Zum Angebot gehörte vor allem themenbezogenes Kunsthandwerk: Ware aus Filz, Holz oder Stoff. Dem Gaumen schmeichelte die nordischen Küche: Elch-Gulasch in der Brottasche, gegrillter Fisch, Kötbullar, die auch vom Schweden-Möbelhaus bekannten Hackfleischbällchen. Elch-Bier gab’s, zudem Glögg, die skandinavische Variante von Glühwein, ein Mix aus Rotwein, Wodka und Gewürzen, Kinderpunsch und Kräuterschnaps. Zudem Pfannkuchen, Konfitüre, Gebäck, Trüffel und Pralinen.

Schon am Freitag konnte man sich einstimmen lassen: »Spitzbergen – Inseln im Eis«. In einer Live-Multivisionsschau nahm Jürgen Schütte eineinhalb Stunden lang die Zuschauer mit auf eine 850 Kilometer lange Reise durch das Polarmeer mit dem Faltboot. Dabei eröffnete der Abenteurer grandiose Einblicke in das Leben der Menschen, beschrieb Land und Leute und brachte auch die Tierwelt Spitzbergens näher.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos