27. Mai 2011, 14:55 Uhr

Verantwortlich Jugendarbeit in Staufenberg geleistet

Staufenberg (vh). Manches im Leben das gehört anscheinend einfach zusammen. Für das Jugendzentrum in Treis steht der Name Herbert Becker. Besser gesagt, stand.
27. Mai 2011, 14:55 Uhr
Verabschiedung durch Ersten Stadtrat Peter Gefeller (3. v. l.) von Herbert Becker (4. v. l.) und Einführung von Mischa Jung (5. v. l.) als dem neuen Jugendleiter des JuZ Treis. (Foto: vh)

Denn Becker hatte bereits vorigen Herbst dem Magistrat der Stadt Staufenberg schriftlich mitgeteilt, dass er im neuen Jahr nicht mehr als Jugendleiter in Treis zur Verfügung stehe. Vor Tagen wurde er offiziell vom Ersten Stadtrat Peter Gefeller verabschiedet, sein Nachfolger Mischa Jung wiederum als der neue Jugendleiter eingeführt.

Dazu traf man sich absichtsvoll im JuZ, dem, nicht jeder wird es wissen, Nachbargebäude des Sportheims des TSV Treis. Gefeller verwendete die wohl passende Bezeichnung »Mr. JuZ« für Becker, der insgesamt 16 Jahre verantwortlich Jugendarbeit in Treis geleistet hatte. 1999 sei das JuZ eingeweiht worden. Es wäre ohne Beckers Bemühungen, ja seine Hartnäckigkeit, kaum dort entstanden, wo es heute steht, bilanzierte der Stadtrat die sicher wichtigste Station von Beckers Jugendarbeit.

Insofern sprach Gefeller von einem »verdienten Bürger in Treis«, von einer insgesamt schönen Zeit und das alles verbunden mit der Bitte, auch künftig noch mit »einem Ohr« hier zu bleiben. Gefeller: »Dank von mir persönlich und den städtischen Gremien«. Dem neuen ersten Jugendlichen von Treis, Mischa Jung, wünschte er Spaß bei der Arbeit.

Becker zeigte sich wegen der langen Zeitspanne seit der von ihm ausgegangenen Demission von der offiziellen Verabschiedung überrascht, hatte aber das Argument der Gegenseite schon mitgebracht. Es sei wohl dem Kommunalwahlkampf geschuldet.

Als gewichtigen Grund für sein Ausscheiden nannte er »eine mangelnde Transparenz in der Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister und der Jugendpflegerin.« Den Jugendlichen verdanke er eine tolle Zeit, man habe vieles in Eigenregie geleistet, etwa Pflastern und Grillplatz Baue.

Für nützliche Tipps sei er stets auch weiterhin ansprechbar. Beckers Rat galt noch dem Jugendvorstand, der den Jugendleiter unterstützen solle und dass die für das JuZ aufgestellten Regeln auch eingehalten würden. Wie noch zu erfahren war, hat Herbert Becker der aktiven Jugendarbeit nicht abgeschworen, sondern mittlerweile für die NABU-Ortsgruppe Treis eine Jugendgruppe gegründet.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos