03. Dezember 2014, 18:13 Uhr

Wenn Geister helfen: Erfolg für Saasener Nachwuchs-Mimen

Reiskirchen (msr). Theaterspielen hat beim Gesangverein Eintracht Saasen einen großen Stellenwert. Traditionell am ersten Advent erfolgt der Auftakt mit Darbietungen des Kinder- und Jugendtheaters.
03. Dezember 2014, 18:13 Uhr
Goldschatz gehoben: (von links) Leon Kamenik, Salome Melchert, Caio Mathiowetz, Lukas Tinius, Denisa Emmel und Tiziana Kukla. (Foto: Manfred Schmitt)

14 Nachwuchslaienspieler brachten am Sonntagnachmittag das Theaterstück »Die drei Geister und der verlorene Schlüssel« von Anja Haibach zur Aufführung. Aufgrund des Besucherandrangs mussten noch Sitzgelegenheiten nachgestellt werden.

Die Handlung: Auf Burg Rabengrund herrscht große Verzweiflung. Bankdirektor Gierig möchte die Burg in seinen Besitz bringen, um dort ein vornehmes Luxus-Hotel einzurichten. Aber dort ist das Kinderheim »Sonnenschein« untergebracht. Heimleiterin Gisela Fröhlich und ihr tapferer Verwalter Paul haben zwei Tage Zeit, um die hohen Schulden bei der Bank zu zahlen. Da erhalten sie unerwartet Hilfe. Die drei Burggeister haben eine Lösung für das Problem, und die große Suche nach dem verlorenen Schlüssel zum Goldschatz beginnt.

Immer wieder Szenenapplaus

Die textfesten Laienschauspieler entlockten den beifallsfreudigen Besuchern immer wieder Szenenapplaus. Durch das Programm führte Jens Hasenpflug, der Leiter der Theatergruppe. Eine gut sortierte Kuchentafel gab es am Ende des gelungenen Nachmittags, den die »Sunshine Girls« vom SV Saasen (Leitung: Ulrike Klös und Anja Albach) tänzerisch bereicherten.

Auf der Bühne agierten Caio Mathiowetz (Bankdirektor Herbert Gierig), Denisa Emmel (Amanda Garstig, Gierigs Sekretärin), Jannis Kutscher (Burgverwalter Paul), Alena Klös (Gisela Fröhlich), Emilia Perri und Anne-Sophie Balser (Mia und Sophie, zwei Kinder im Heim), Tom Becker (Graf Hubertus von Mauerstein, der vornehme Anführer der Geistertruppe), Fabio Albach (Baron Karl der Starke, ein mutiger, starker und kämpferischer Ritter und Geist), Tamino Kukla (Freiherr Willibald der Ängstliche, ein eher mutloser Geist), Laura Becker (Fee Caramella, wunderschön und des Zauberns mächtig), Leon Kamenik und Tiziana Kukla (Lari und Fari, zwei übermütige Waldzwerge), Salome Melchert (die böse Seehexe Morgana) und Lukas Tinius (Frosch Günter, der übereifrige Gehilfe der Seehexe).

Als Souffleuse stand die stellvertretende Leiterin der Theatergruppe, Kathrin Hasenpflug, zur Verfügung. Für die Maske zeichnete Christine Schieferstein verantwortlich, unterstützt von Anja Albach. Regie und Betreuung hatten Alfred Kerber und Hildegard Lerch übernommen, den Ton überwachte Helmut Biedenkapp, unterstützt von Alexander Neeb. Verantwortliche für das Bühnenbild waren Jürgen Damm, Holger Becker, Peter Zinkann sowie Alwin Pfeiffer.

Am ersten Weihnachtsfeiertag haben die Erwachsenenlaienschauspieler ihren großen Auftritt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bankdirektoren
  • Geister
  • Gisela Fröhlich
  • Jugendtheater
  • Schauspiel
  • Theatergruppen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.